Daily Market Comment – Dollar set for big monthly losses, stocks struggle for direction again



  • Dollar steadier but month-long rout probably not over yet, yen firmer too
  • S&P 500 closes at another record high but stocks slip today amid some jitters
  • Copper soars past $10,000 a tonne, oil moderates after boost from upbeat US GDP

Don’t fight the dovish Fed

The US dollar is on track for its worst 4-week run since last July and looks set to end the month with losses of at least 2.5%. An uptick in the growth outlook for some of America’s competitors along with an unquestionably dovish Federal Reserve have offset a string of positive indicators for the US economy.

The advance GDP report released yesterday printed a preliminary estimate of 6.4% annualized growth in Q1, beating expectations of 6.1%, led by massive federal spending.

Treasury yields, which have been steadily climbing in the past week and maintained posture even after Wednesday’s predictably dovish FOMC meeting, appear to be giving up, with the 10-year yield pulling back from yesterday’s spike to 1.69% to around 1.64% today.

As other countries catch up with the US in the vaccination race and exit from lockdown, the dollar is likely to be pressured as yield differentials narrow. This could be a recurring theme until at least June, which is the earliest that the Fed is likely to signal any shift in its current policy stance.

Dollar and yen inch higher on mixed mood

But dollar bears were taking a breather today and the greenback advanced moderately against the euro and pound. The aussie fell back slightly after failing to break resistance in the $0.7815 region but the Canadian dollar held near three-year highs.

The yen also paused its recent slide amid some souring of the positive mood. A worrying escalation in virus cases in Japan has been weighing on the yen all week after the Bank of Japan warned consumption is likely to take a hit. But with infections surging in other places too like India, some of the vaccine-led optimism has faded, giving way to slight risk-off moves and helping the yen edge off lows.

In commodities, copper futures (3-month LME contract) raced above $10,000 a tonne on rising demand for electric vehicles and other technology products. But oil prices slipped on Friday, paring back some of yesterday’s strong gains on the back of the robust US growth figures.

Fresh record for S&P 500, but chip shortage starts to worry

Sentiment in equity markets was similarly mixed as investors were caught between rising optimism about the outlook in many parts of the world and a reminder that the Covid crisis is far from over.

But other concerns have also started to creep into the markets lately. A growing global shortage of chips, which are increasingly being used by the auto industry and most electronic devices these days, could hurt production of not only car manufacturers but also major tech companies such as Apple and Samsung.

Apple shares pulled back from their post-earnings jump yesterday, finishing the day in the red. Nevertheless, strong gains by Amazon and Facebook pushed the S&P 500 to a new record high on Thursday, though neither the Dow Jones and Nasdaq were able to replicate that feat.

US futures were last trading between 0.2%-0.4% lower, following declines across Asia today. However, European shares opened mostly in positive territory, hinting that risk appetite is alive and could strengthen further during the course of the day.

It might be somewhat quieter on the earnings front without any of the Big Tech reporting on Friday, but announcements from Exxon Mobil and Chevron before the market open should make for high volumes.

US data could also set the mood as personal income and consumption numbers are due later today, along with the core PCE price index, which may provide further clues about potentially brewing inflationary pressures.

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.