Daily Market Comment – No clear winner in German elections



  • Euro pulls back after inconclusive German election
  • Dollar balances faster Fed hikes against fading Evergrande fears
  • Wall Street and oil prices keep climbing ahead of busy week
Political deadlock in Germany?

After a knife-edge election that produced no clear winner, several weeks of intense political negotiations lie ahead in Germany. The Social Democrats narrowly won the vote but the conservative CDU party was just a couple of percentage points behind, so both parties will now try to form a government by luring the Greens and FDP into a ruling coalition. 

Hence, the next few weeks will likely bring a political firesale, where the two major parties put as much water in their wine as possible to win over the smaller coalition partners. While the most likely endgame is an alliance spearheaded by the Social Democrats that allows for greater investment both domestically and on a European level, the euro was still a touch softer on Monday as investors wrestled with the short-term uncertainty. 

There are several events this week that could rattle the euro, including a speech by ECB President Lagarde today at 11:45 GMT and the latest edition of Eurozone inflation on Friday. In the big picture, it’s still difficult to get excited about the euro even if Germany ultimately shifts towards a slightly looser fiscal regime, amid a slowing data pulse and an ECB that will likely fall years behind most central banks in raising rates.  

Fed vs Evergrande 

The Fed meeting last week did not disappoint. Chairman Powell essentially signaled that the tapering process will begin in November absent some catastrophe, while the new interest rate projections showed the FOMC is split 9-9 on whether rates will be raised next year already. 

Markets seem much more confident, with the first quarter-point rate increase now being fully priced in for December 2022 according to Fed funds futures. This timing recalibration propelled US Treasury yields higher, but the dollar couldn’t capitalize much as investors turned more sanguine that the Evergrande fallout will be contained, diminishing defensive demand for the reserve currency. 

The only pair that couldn’t ignore the sharp moves in the bond market was dollar/yen, which edged higher to play catch-up with yields and fading risk aversion. 

Stocks and oil cruise higher 

Wall Street seems to have put the Evergrande mishap behind it. The S&P 500 closed higher last week as investors concluded that Beijing would limit spillovers by ring-fencing and restructuring the company - a controlled demolition. 

The main risk now is whether this will lead to a hangover in the real estate sector that amplifies the ongoing slowdown in the economy. Chinese authorities will have to walk a tightrope to revive growth since they can’t simply juice up the economy with a flood of cheap money like in the past, cautious of an already overleveraged banking system. 

Meanwhile, oil prices are trading near three-year highs amid a combination of supply disruptions and spillover effects from soaring natural gas prices. A massive technical battle will be fought around the $76/barrel region in WTI. Overall though, higher prices would ultimately invite faster production hikes from OPEC, likely keeping a lid on any rally. 

As for today, the economic calendar is low-key. Besides ECB President Lagarde, we will also hear from the Fed’s Evans (12:00 GMT), Williams (13:00 GMT), and Brainard (16:50 GMT). The rest of the week holds a political leadership contest in Japan, crucial PMI releases from China, and a vote on the $1 trillion ‘hard’ infrastructure bill in Congress. 


Neueste News

Pound rally eases ahead of UK CPI and PMI data as BoE again flags rate hike – Forex News Preview


Technical Analysis – AUDUSD improves off 23.6% Fibonacci level


Netflix Q3 earnings: A squid game boost? – Stock Market News


US Open Note – Inflation risks and the rate conundrum, dollar hangs in there


Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.