US Open Note – Dollar loses ground after five weeks of gains



Dollar index ticks down as euro approaches $1.06

On Friday, the US dollar was on track to have its worst week against key rivals since the beginning of February. Global stocks have been falling this week as well due to risks to growth from aggressive monetary tightening - led by the Federal Reserve - and China's strict lockdowns to quash an outbreak of Covid-19. The appeal of the dollar as a haven was eclipsed overnight by a decline in US yields as investors rushed for the safety of Treasury bonds. US futures are suggesting a positive open after a neutral-to-bearish day on Thursday, remaining near their latest lows.

Already troubled financial markets have the potential to become even more volatile if the Federal Reserve of the US takes its political mandate at face value and places an exclusive emphasis on reining in inflation.

There is little doubt that the Federal Reserve and other central banks are racing to contain the worst cost-of-living squeeze in 40 years. While the decision is never that cut and dry for Fed policymakers with dual price stability and full employment mandates, there is little doubt that these institutions are under enormous public pressure.

The dollar index, which compares the value of the dollar against six major currencies, inched up 0.08% to 102.96 heading into the weekend, but it remained lower for the week overall, putting it on track to end a winning streak that had lasted for the previous six weeks. Dollar/yen reached the 128.00 round number earlier today but has failed to post significant gains. Euro/dollar is flirting with the 1.0600 psychological level after the impressive bullish day yesterday when it surpassed the 20-day simple moving average (SMA).

Sterling tries to gain more territory

The latest economic data suggested the market might not need to scale back much further its expectations for BoE rate hikes, which led to sterling being on track for a weekly gain against a weakening dollar after four straight red weeks.

Money markets are completely pricing in another interest rate hike of 25 bps at the Bank of England's meeting in June and 125 bps of tightening by the end of the year. This is an increase from about 115 bps on Tuesday, which was immediately after positive labor market data.

Gold and oil move marginally higher

Oil prices are rising slightly on Friday and are expected to be flat due to market fears about slowing economic growth, which is impacting demand. However, this is somewhat being offset by the planned European ban on Russian oil. Gold prices are continuing yesterday’s impressive bullish rally, remaining well above $1,800/per ounce. The antipodean currencies are heading north as well versus the greenback.

Neueste News

Technical Analysis – EURCHF exposed to further selloffs as it hits 7½-year low


Canadian jobs data eyed after loonie’s sharp sell-off – Forex News Preview


Oil prices are the only trade that matters


Technical Analysis – Goldman Sachs stock rangebound between 38.2%-50% Fibonacci


Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.