Asia markets spooked by recession risks, dollar climbs



*

Asian stock markets : Link

*

Asia stocks ex-Japan hit 2-1/2 year low

*

Dollar index at 20-year high, pressuring emerging markets

*

Sterling slips anew as UK fiscal credibility shaken

By Wayne Cole

SYDNEY, Sept 28 (Reuters) - Asian share markets slid on Wednesday as surging borrowing costs fed fears of a global recession, spooking investors into the arms of the safe-haven dollar and driving the Chinese yuan to record lows.

MSCI's broadest index of Asia-Pacific shares outside Japan .MIAPJ0000PUS fell 1.7% to its lowest since April 2020 as selling swept across emerging markets.

Japan's Nikkei .N225 shed 2.1% and South Korean stocks .KS11 fell 2.4% to a two-year low. Chinese blue chips lost 0.6%.

After a steady start, S&P 500 futures ESc1 got caught in the bearish mood and slipped 0.8%, while Nasdaq futures NQc1 dropped 1.0%. EUROSTOXX 50 futures STXEc1 fell 0.8%, while FTSE futures FFIc1 lost 0.9%.

"It is now clear that central banks in advanced economies will make the current tightening cycle the most aggressive in three decades," said Jennifer McKeown, head of global economics at Capital Economics. "While this may be necessary to tame inflation, it will come at a significant economic cost."

"In short, we think the next year will look like a global recession, feel like a global recession, and maybe even quack like one, so that's what we're now calling it."

Shaking investor confidence has been the collapse in sterling and UK bond prices, which could force some fund managers to sell other assets to cover resulting losses.

Adding to the risk of yet higher interest rates, the chief economist at the Bank of England said the tax cuts would likely require a "significant policy response". nL8N30Y43D

Moody's on Tuesday warned the UK government that large unfunded tax cuts were "credit negative" and could undermine the government's fiscal credibility.

George Saravelos, global head of FX strategy at Deutsche Bank, said investors now wanted more to finance the country's deficits, including a 200-basis-point rate hike by November and a terminal rate up at 6%.

"This is the level of risk premium that the market now demands to stabilize the currency," said Saravelos. "If this isn't delivered, it risks further currency weakening, further imported inflation, and further tightening, a vicious cycle."

Sterling was under fire again at $1.0660 GBP=D3 , as the bounce from Monday's record trough of $1.0327 stopped far short of the $1.1300 level held before last week's UK Budget.

Yields on British 10-year gilts GB10YT=RR have risen a staggering 119 basis points in just four sessions to reach 4.50%, the sharpest such move since at least 1979.

The safe-haven dollar has been a major beneficiary from the rout in sterling, rising to a fresh 20-year peak of 114.520 =USD against a basket of currencies.

The dollar edged back up to 144.74 yen JPY=EBS , testing the resolve of the Japanese authorities to protect the 145.00 level after last week's intervention.

The euro slipped anew to $0.9552 EUR=EBS and back toward last week's two-decade low of $0.9528. The dollar also touched a record high on the Chinese yuan at 7.2088 CNH= , having risen for eight straight sessions.

The mounting pressure on emerging market currencies from the dollar's rise is in turn adding to risks that those countries will have to further lift interest rates and undermine growth.

The ascent of the dollar and bond yields has also been a drag for gold, which was hovering at $1,624 an ounce XAU= after hitting lows not seen since April 2020.

Oil prices fell again as crude storage builds and the strong dollar offset support from U.S. production cuts caused by Hurricane Ian.

Brent LCOc1 fell $1.02 to $85.25 a barrel, while U.S. crude CLc1 lost 93 cents to $77.57 per barrel.



Asia stock markets Link
Asia-Pacific valuations Link



Reporting by Wayne Cole;
Editing by Shri Navaratnam



Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.