Asian shares tick up but Omicron worries leave markets on edge



* Chinese blue chips up 0.25%, HK up 0.2% helped by developers

* Dollar recovers a little to 113 yen

* Long dated U.S. Treasury yields fall

* Oil regains some ground after Omicron-inspired sell-off

By Alun John

HONG KONG, Dec 2 (Reuters) - Asian shares edged higher in choppy trading on Thursday, helped by advances in Chinese real estate shares, though fears about the Omicron variant of the new coronavirus capped gains regionally.

Also weighing on share markets were remarks from Fed Chair Jerome Powell reiterating that he and fellow policymakers will consider a faster wind-down to the Fed's bond-buying programme, a move widely seen as opening the door to earlier interest rates hikes.

This helped support the dollar which, despite the cautious mood gained ground on the yen, typically seen as an even safer haven than the greenback.

MSCI's broadest index of Asia-Pacific shares outside Japan .MIAPJ0000PUS advanced 0.2%, boosted by Chinese blue chips .CSI200 up 0.25% and Hong Kong .HSI up 0.2%.

An index of Hong Kong listed mainland developers .HSMPI rose 2% after news late Wednesday that Chinese developers plan to sell bonds in China to raise a combined 18 billion yuan ($2.83 billion), evidence Beijing is marginally easing liquidity strains on the cash-strapped sector.

However, Japan's Nikkei .N225 lost 0.6%, and all three main Wall Street benchmarks fell more than 1% overnight as a global rally petered out as news about the Omicron variant of the coronavirus turned negative.

Omicron is rapidly becoming the dominant variant of the coronavirus in South Africa less than four weeks after it was first detected there, and on Wednesday the United States became the latest country to identify an Omicron case within its borders.

"All that anyone can do at the moment is wait for each headline as it breaks, as there are a series of outstanding questions about the new variant that remain largely unanswered and will remain unanswered for days or weeks," said Kyle Rodda an analyst at Melbourne brokerage IG markets.

He added that with the Federal Reserve reducing its stimulus and building up to raising rates, "this is the first time in a really long time when markets haven't taken a bad development as another excuse to buy stocks expecting an increase in liquidity from the Fed".

In another sign of a flight to safety, long dated U.S. Treasury yields slid late in U.S. hours. The yield on 30-year bonds US30YT=RR dropped to as low as 1.740%, their lowest since early January, and benchmark 10 year yields US10YT=RR dropped to as low as 1.404% - a nine week low.

Yields at the short end of the curve were steadier on chances that the U.S. Federal Reserve will speed up its bond purchase tapering.

On Wednesday, in his second day of testimony to Congress, Powell said the Fed needs to be ready to respond to the possibility that inflation may not recede in the second half of next year as most forecasters currently expect.

This would likely lead to an acceleration in the pace oat which the Fed tapers its asset purchase programme.

"We now expect the (Fed's policy committee) to finish asset purchases in April 2022 and start hiking the Funds rate in June 2022," said analysts at CBA in a morning note.

The dollar index =USD was steady, though the greenback rose around 0.25% to 113 yen JPY= regaining a little of its recent losses, thanks to the hawkish tone.

The risk sensitive Australian dollar AUD=D4 languished at $0.7114 not far from Tuesday's low of $0.7063, its weakest since early November of last year.

Oil prices also rebounded, albeit after a strong sell off in recent days based on fears the new variant will hit travel.

Brent crude futures LCOc1 gained 0.9% to $69.48 a barrel, and U.S. crude futures CLc1 gained 0.76% to $66.08 a barrel though still in sight of Tuesday's over three month low.

Spot gold XAU= slid 0.12% to $1,780 an ounce.



World FX rates YTD Link
Global asset performance Link
Asian stock markets Link



Editing by Lincoln Feast


Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.