Asian stocks buoyed by Wall Street gains as easing oil cools inflation fears



By Kevin Buckland and Sam Byford

TOKYO, June 27 (Reuters) - Stocks gained in Asia on Monday amid improved risk sentiment after Wall Street rebounded strongly at the end of last week as oil prices eased, tempering fears of prolonged inflation and the accompanying aggressive Federal Reserve tightening.

Treasury yields remained subdued and the dollar hovered near the lowest in more than a week as investors continued to assess the outlook for U.S. rate hikes, and the potential for a recession.

Japan's Nikkei .N225 rallied 1.04%, while Australia's benchmark .AXJO jumped 1.69%.

Chinese blue chips .CSI300 rose 0.54% and Hong Kong's Hang Seng .HSI advanced 1.46%.

South Korea's Kospi .KS11 gained 1.65%.

MSCI's broadest index of Asia-Pacific shares .MIAP00000PUS rose 1.31%.

However, U.S. stock futures EScv1 point to a 0.25% decline when those markets reopen. On Friday, the S&P 500 .SPX surged more than 3%, adding to an almost 1% gain on Thursday.

"We've had a decent end to the week in the U.S. markets and I think that's going to be the main scene for Monday here in Asia," amid a dearth of news or other new drivers, said Rob Carnell, chief economist for Asia-Pacific at ING.

"We've had two decent equity days on the run now. It's perhaps notable that you've had some consistency there."

Crude oil fell in volatile trading on Monday as the market grapples with concerns that a global economic slowdown could depress demand versus worries about lost Russian supply amid sanctions over the Ukraine conflict.

Both Brent LCOc1 and U.S. West Texas Intermediate (WTI) CLc1 futures fell more than a dollar earlier. But, prices have rebounded with Brent at $112.78 a barrel, down 34 cents, and WTI at $107.17, down 45 cents.

U.S. long-term Treasury yields US10YT=RR hovered around 3.13% after bouncing off a two-week low just above 3% at the end of last week as traders removed bets for hikes next year, but still pondered if aggressive tightening this year could trigger a recession.

Yields have dropped from 3.456%, the highest in more than a decade, reached before the mid-month Fed meeting. Then, the central bank hiked rates by 75 basis points, the biggest increase since 1994, and signalled that a similar move is possible in July.

"The market remains focused in the trade-off between the policy response to high inflation and fears of a hard landing," Westpac rates strategist Damien McColough wrote in a client note.

"There will be ongoing discussions as to whether long-end yields have peaked, however we would not yet expect 10-year yields to fall materially or sustainably below 3%."

The dollar was steady on Monday, continuing to consolidate near the lowest since the middle of the month against major peers.

The dollar index =USD - which measures the currency versus six rivals - was little changed at 104.01, after gradually gravitating over the past few sessions toward the June 17 low of 103.83.

Gold XAU= ticked 0.32% higher to $1,832.10 per ounce.



World FX rates YTD Link
Global asset performance Link
Asian stock markets Link



Reporting by Kevin Buckland and Sam Byford; editing by
Christian Schmollinger



Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.