Aussie dlr holds steady after RBA hike, focus turns to Europe, China



SYDNEY, Sept 6 (Reuters) - The Australian dollar was steady on Tuesday, taking in its stride a 50-basis-point hike in the official cash rate by the country's central bank, as traders shifted focus to the energy crisis in Europe and the slowing economy in China.

The Aussie pared earlier gains to be mostly flat at $0.6801 AUD=D3 , hovering not too far from its lowest level in seven weeks at $0.6773.

The currency barely reacted to the move by Australia's central bank to raise its cash rate to a seven-year high of 2.35% on Tuesday, which had been widely expected by the market.

The Kiwi NZD=D3 also trimmed earlier advances and last stood at $0.6096. Near-term support comes in around $0.6050.

"A$ was little moved by the RBA decision which contained few surprises and perhaps kept something in reserve for Governor Lowe's speech on Thursday," said Sean Callow at Westpac.

"Near term, we see the renewed squeeze on net energy importers such as Europe and North Asia as likely to keep a lid on global risk appetite and thus expect the A$ to slip towards another test of the July lows around 0.6680, with rallies capped in the 0.6850/90 zone."

The Reserve Bank of Australia Governor Philip Lowe will be giving a briefing on the country's economic outlook and monetary policy on Thursday, and traders will be scrutinising his comments for the rate hike path ahead.

The markets 0#YIB: are leaning toward another half-point hike in October and for rates to peak around 3.85%, given inflation is running at a 21-year high of 6.1% and likely to top 7% by Christmas. 0#RBAWATCH

The RBA aims to keep inflation in a band of 2-3% over time, and currently does not see it coming back to 3% until late 2024.

Yields on Australian government bond futures firmed slightly after the rate hike by RBA, with the three-year bond yield AU3YT=RR last up 2 basis points at 3.317%, compared with the previous close, while ten-year yield AU10YT=RR was up by a similar margin at 3.673%.

A sharp drop in the yuan to its lowest level in two years also added to the pressure as the Aussie is often sold as a liquid proxy for the Chinese currency.

Late on Monday, Chinese authorities cut the foreign exchange reserve requirement ratio (RRR), freeing up dollars for banks to sell, a move seen as aimed at slowing the yuan's recent depreciation.


Reporting by Stella Qiu in Sydney and Kevin Buckland in Tokyo Editing by Shri Navaratnam

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.