Australia, NZ dlrs on the ropes after another punishing week



By Wayne Cole

SYDNEY, Sept 16 (Reuters) - The Australian and New Zealand dollars were under pressure on Friday as fears of a global downturn crushed commodity prices and inflicted another punishing week for risk sentiment.

The Aussie was pinned at $0.6700 AUD=D3 , having shed 2.1% during a whipsaw week that saw it rise as high as $0.6915 at one stage. That left it precariously poised above the July trough of $0.66825 and a return to ground last trod in May 2020.

The kiwi had lost 2.3% for the week so far to rest at $0.5957 NZD=D3 , having already hit a 2-1/2 year low. The next support was $0.5921, a low from May 2020.

Adding to the pressure was a slide in the Chinese yuan to beyond 7.0 per dollar CNH= . Many investors use the Aussie as a proxy for the yuan given China is Australia's single biggest export market and a driver of commodity prices.

Interest rate differentials have also been lifting the U.S. dollar as the market added to wagers of more outsized rate hikes from the Federal Reserve. FEDWATCH

That has seen the Australian 10-year bond yield AU10YT=RR spread over Treasuries shrink to just 29 basis points, from more than 60 basis points a month ago.

The hawkish Fed outlook has in turn stoked speculation the Reserve Bank of Australia (RBA) will have to stay aggressive on policy and hike rates by another 50 basis points next month.

RBA Governor Philip Lowe on Friday reiterated that at some point it would be ready to slow the pace of tightening, but noted the economy was still running strongly.

"In light of recent data and the Governor's statement, we are now of the view that when the Board debates the decision in November, it will conclude that the balance of inflation risks argues against a step down in the pace of rate rises," said Alan Oster, chief economist at NAB.

He now expects the RBA to lift rates by 50 basis points in October to 2.85% and by a further 25 basis points in November before pausing.

He was not alone.

"We still think the RBA is more likely than not to tighten by 50bp in October," said David Plank, head of Australian economics at ANZ, who sees rates reaching 3.35% in December.

"We see this as a restrictive setting that will eventually slow the economy quite sharply," he added. "But the risk is the RBA's tightening cycle may be longer and higher than we currently expect."

The market shares the same concerns as futures imply rates could peak as high as 3.85% by the middle of next year. 0#RBAWATCH
Reporting by Wayne Cole; Editing by Ana Nicolaci da Costa

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.