Britain's tax backdown bounces stocks and sterling



*

Britain scraps small part of tax plan; markets relieved

*

Reserve Bank of Australia surprises with a small hike

*

High VIX; Credit Suisse stock slide point to nerves beneath

By Tom Westbrook

SYDNEY, Oct 4 (Reuters) - Asian stocks bounced on Tuesday after Britain scrapped bits of a controversial tax cut plan, tentatively improving global market sentiment and rallying bonds and the pound.

Australia's central bank

added to that sense of relief in markets, surprising investors by lifting interest rates by a smaller-than-expected 25 basis points, saying they had already risen substantially. 0#RBAWATCH .

That pushed the Aussie dollar AUD=D3 down, lifted the S&P/ASX 200 index .AXJO by 3.6% and spurred benchmark 3-year bonds AU3YT=RR for their best day in 13 years.

In trade thinned by holidays in China and Hong Kong,

MSCI's broadest index of Asia-Pacific shares outside Japan .MIAPJ0000PUS rose 1.7%, led by gains in Australia.

UK stocks seemed set for a bounce, with FTSE futures FFIc1 up 0.8%.

"It feels short term it's a little bit oversold," said Geoff Wilson, chief investment officer at Wilson Asset Management in Sydney.

"Is this the bottom? It's nearly impossible to pick the bottom, but I don't think so," he said, referring broadly to markets.

Japan's Nikkei .N225 rose 2.8%. Sterling GBP=D3 drifted up to an almost two-week high of $1.1343, making for a bounce now of almost 10% from a record low hit last week after plans for unfunded tax cuts unleashed chaos on British assets.

"The about-face ... will not have a huge impact on the overall UK fiscal situation in our view," said NatWest Markets' head of economics and markets strategy John Briggs.

"(But) investors took it as a signal that the UK government could and is at least partially willing to walk back from its intentions that so disrupted markets over the past week."

Investors also took heart from stability at the long end of the gilt market, even though emergency purchases from the Bank of England were only relatively modest.

S&P 500 futures ESc1 rose 1%, following a 2.6% bounce for the index .SPX overnight.

British Finance Minister Kwasi Kwarteng released a statement reversing planned tax cuts for top earners. It makes up only 2 billion out of a planned 45 billion pounds of unfunded tax cuts that had sent the gilt market into a tailspin last week.

South Korea's Kospi .KS11 bounced 2.5%, lifting away from last week's two-year low, despite North Korea's firing a missile over Japan for the first time in five years.

STERLING BOUNCE

The recovery for sterling has settled some nerves in the currency market, though the persistent strength of the dollar still holds a lot of major currencies near milestone lows and has authorities throughout Asia on edge.

Japan's yen JPY=EBS hit 145 to the dollar on Monday - a level that prompted official intervention last week - and was last at 144.71. The euro EUR=EBS was at $0.9838, about three cents stronger than last week's 20-year trough.

Chinese authorities have rolled out manoeuvres to support the yuan ranging from unusually strong signals to the market to administrative measures that raise the cost of shorting it.

"More volatility is almost certainly assured as FX markets re-focus on U.S. recession risks, which continue to build," said ANZ senior economist Miles Workman, with U.S. jobs data on Friday the next major data point on the horizon.

The Australian dollar AUD=D3 fell to $0.6451 after the central bank meeting. The Reserve Bank of New Zealand meets on Wednesday and the kiwi NZD=D3 held just above $0.57.

Treasuries rallied in sympathy with gilts overnight and the benchmark 10-year yield dropped 15 basis points. It was steady in Asia at 3.62%, having briefly poked above 4% last week.

Other indicators of market stress abound. The CBOE Volatility Index .VIX remains elevated and above 30. Shares CSGN.S and bonds of Credit Suisse hit record lows on Monday as worry about the bank's restructuring plans swept markets.

Oil LCOc1 held overnight gains on news of possible production cuts, and Brent futures were last up 43 cents to $89.29 a barrel.



World FX rates YTD Link
Global asset performance Link
Asian stock markets Link



Editing by Sam Holmes


Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.