Britons look to discounters as grocery inflation hits highest in more than a decade



* UK grocery inflation hits 5.9%

* Sales down 5.9% over 12 weeks to April 17

* Aldi is fastest growing grocer

* Sales of cooking oil soar

By James Davey

LONDON, April 26 (Reuters) - British grocery inflation hit 5.9% in April, its highest level since December 2011, forcing shoppers to seek out value, increasingly at discounters Aldi and Lidl, industry data showed on Tuesday.

Market researcher Kantar said prices are rising fastest in markets such as dog food, fresh lamb and savoury snacks, while falling in spirits.

It said the average UK household will now be exposed to a potential extra 271 pounds ($345) per year.

"A lot of this is going on non-discretionary, everyday essentials which will prove difficult to cut back on as budgets are squeezed. We’re seeing a clear flight to value as shoppers watch their pennies," said Fraser McKevitt, Kantar's head of retail and consumer insight.

Surging prices are causing the biggest squeeze on UK household incomes since at least the 1950s and consumer confidence is at near record lows.

Britain's overall inflation rate hit a 30-year high of 7% in March and is expected to peak at nearly 9% later this year.

Kantar said German-owned discounter Aldi was Britain's fastest growing grocer over the 12 weeks to April 17, with its sales up 4.2% year-on-year, closely followed by rival Lidl, which was up 4.0%.

Over one million extra shoppers visited Aldi and Lidl respectively over the period compared with the same time last year.

Both achieved record-breaking market shares, with Aldi holding 8.8% and Lidl at 6.6%.

Unlike their bigger rivals the discounters are still opening new stores.

Kantar said total grocery sales fell 5.9% over the 12 weeks year-on-year.

For the first time since the COVID-19 pandemic began sales were also in decline by 0.6% compared with two years ago, as the period now includes the start of the first lockdown when only essential shops like grocers were allowed to open.

Of Britain's big four grocers only market leader Tesco TSCO.L gained market share over the 12 weeks.

While Tesco's sales fell 4.8% year-on-year, sales at Sainsbury's SBRY.L , Asda and Morrisons were down 7.7%, 10.3% and 10.5% respectively.

On Monday, Asda and Morrisons said they were cutting the prices of key items.

Kantar also noted that the war in Ukraine has increased public awareness of supply pressures and there was evidence of stocking up as consumers prepared for limited availability.

It said sales of sunflower oil and vegetable oil were up 27% and 40% respectively over April.

Several grocers, including Tesco, are now rationing cooking oil.

Market share and sales growth (%)

Market share Market share % change in

12 wks to

12 wks to

sales

April 17

April 18

(yr-on-yr)

2022

2021

Tesco

27.3

27.0

-4.8 Sainsbury's

15.0

15.3

-7.7 Asda

14.1

14.8

-10.3 Morrisons

9.5

10.0

-10.5 Aldi

8.8

8.0

4.2 Lidl

6.6

6.0

4.0 Co-operative

6.0

6.2

-7.8 Waitrose

4.8

5.0

-9.2 Iceland

2.2

2.3

-7.5 Ocado

1.8

1.8

-10.7 Source: Kantar

($1 = 0.7860 pounds)
Reporting by James Davey

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.