Buy the dip? Or pray for Fed put?



A look at the day ahead from Sujata Rao.

Bears are on the prowl in markets while a different sort menaces Europe's eastern flank Link

It's probably futile to expect the Russian bear to retreat the way Wall Street bears did late on Monday, when sentiment turned on a dime Link allowing the S&P 500 which was 4% in the red at one point, to close higher.

Clearly dip-buyers haven't entirely fled equity markets. Or was it a function of all those short Nasdaq positions, which suddenly found themselves in the money?

The impulse hasn't carried through, with Asia deep in the red and Wall Street futures down almost 2%. Option market readings Link are not reassuring either; trading in put options, used to place bearish bets, outnumbered bullish call options by 1.1-to-1 on Monday, apparently the most bearish that ratio has been since March 2020.

Away from markets though, the global economic picture isn't looking too bad. PMIs advance readings on Monday did show an Omicron-driven slowdown Link in December business activity but signalled a peaking in supply chain delays. South Korean GDP expanded at the fastest pace in 11 years and of the U.S. companies that have reported Q4 earnings, 77% beat forecasts.

In the middle of this market churn, the Fed Link starts a two-day meeting which may well be the last before a March interest rate liftoff. Many hope it will pay attention to the tightening in financial conditions such large equity selloffs inevitably cause. JPMorgan cite the robust earnings season to argue the bearishness is overdone. And after all, they add "the worst-case scenario could see the return of the Fed put".

Key developments that should provide more direction to markets on Tuesday: -Singapore tightened monetary policy settings in its first out-of-cycle move in seven years -South Korea's economy expanded at the fastest pace in 11 years in 2021 -Australia's core inflation flew to its fastest annual pace since 2014 in the December quarter -Credit Suisse warns of Q4 net loss -Germany IFO survey -Emerging markets: Hungary central bank -U.S. consumer confidence January/ -U.S. 5 year Note auction ($55 bln) -U.S. earnings: General Electric, Johnson & Johnson, 3M, Xerox, Invesco, American Express, Verizon, Microsoft, Capital One European earnings: SEB, Remy Cointreau, Logitech, Ericsson



nasdaq mktcap Link



Reporting by Sujata Rao; editing by Karin Strohecker

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.