Canada launches new Indo-Pacific strategy, focus on 'disruptive' China



By David Ljunggren

OTTAWA, Nov 27 (Reuters) - Canada launched a new Indo-Pacific strategy on Sunday, vowing more resources to deal with a "disruptive" China while working with the world's second-biggest economy on climate change and trade issues.

In a 26-page document, Canada said it would boost its military presence in the region and tighten investment rules to protect intellectual property and prevent Chinese state-owned enterprises from snapping up critical mineral supplies.

The long-awaited plan is a blueprint to deepen ties with a fast-growing region of 40 countries accounting for almost C$50 trillion ($37.4 trillion) in economic activity. But the focus is on China, at a time when bilateral ties are frosty.

"China is an increasingly disruptive global power," said the strategy. "China is looking to shape the international order into a more permissive environment for interests and values that increasingly depart from ours."

The strategy, highlighting Beijing's "foreign interference and increasingly coercive treatment of other countries," said Canada would invest in an enhanced regional military presence, along with intelligence and cyber security.

"Our approach ... is shaped by a realistic and clear-eyed assessment of today's China. In areas of profound disagreement, we will challenge China," it said.

Tensions soared in late 2018 after Canadian police detained a Huawei Technologies executive and Beijing subsequently arrested two Canadians on spying charges. All three were released last year, but relations remain sour.

Earlier this month Canada ordered three Chinese companies to divest their investments in Canadian critical minerals, citing national security.

The document, in a section mentioning China, said Ottawa would review and update legislation enabling it to act "decisively when investments from state-owned enterprises and other foreign entities threaten our national security, including our critical minerals supply chains."

The document said Canada would boost its naval presence in the region and "increase our military engagement and intelligence capacity as a means of mitigating coercive behavior and threats to regional security."

Canada belongs to the Group of Seven major industrialized nations, which wants significant measures in response to North Korean missile launches.

The document said Ottawa was engaging in the region with partners such as the United States and the European Union.

Canada needed to keep talking to nations it had fundamental disagreements with, it said, but did not name them.

"China's sheer size and influence makes cooperation necessary to address some of the world's existential pressures, such as climate change and biodiversity loss, global health and nuclear proliferation. And China's economy offers significant opportunities for Canadian exporters," it said.

Prime Minister Justin Trudeau's Liberal government wants to diversify trade and economic ties that are overwhelmingly reliant on the United States. Official data for September show bilateral trade with China accounted for under 7% of the total, compared to 68% for the United States.

($1 = 1.3377 Canadian dollars)
Reporting by David Ljunggren; Editing by Denny Thomas and Leslie Adler

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.