China reopening as volatility ebbs



Dec 5 (Reuters) - A look at the day ahead in U.S. and global markets from Mike Dolan.

A punchy U.S. jobs report and the beginnings of China's COVID-related reopening seem to be seen more as positive soft-landing signals than another stick to rattle central bank cages.

Even though news of above-forecast November U.S. payrolls and wages on Friday and the hesitant and patchy easing of China's COVID curbs could argue for a stickier inflation picture ahead, markets were determined to see the glass as half full.

The employment report certainly didn't shift the dial on market expectations for the Federal Reserve, with futures still seeing a 90% chance the Fed downshifts its interest rate rises to 50 basis points next week and the implied terminal rate next year still well below 5%.

What's more, Wall Street's 'fear index' is showing little if any trepidation about the final month of the year. Even though it backed up a bit today, the VIX index of implied S&P500 volatility .VIX closed at its lowest in 8 months on Friday.

China's stocks and the yuan clearly outperformed earlier despite some public confusion about the changes to restrictions coming into force on Monday. The blue-chip CSI 300 Index .CSI300 closed up 2%, while Hong Kong's Hang Seng Index .HSI climbed 4.5% to end at the highest level since Sept. 1.

Morgan Stanley updated its China equity recommendation to overweight, citing "multiple positive developments alongside a clear path set towards reopening." Apple supplier Foxconn expects its COVID-hit Zhengzhou plant to resume full production over the next month.

China's yuan CNH= CNY= surged past 7 to the dollar in onshore and offshore markets - its best levels in almost three months.

The China re-opening optimism buoyed the oil price even as OPEC+ nations at the weekend held their targets steady despite last week's market speculation of another output cut. The big focus was on the effect of G7 and European Union bans and a price cap on Russian crude.

Brent crude hovered about $87 per barrel - up a bit on the day but roughly where it closed last Thursday.

U.S. stock futures and European bourses were flat to slightly lower, meantime. U.S. Treasury yields were mostly steady from Friday's levels, even though the 2-10 year U.S. yield curve version deepened further to more than 80 bps - its most negative in 22 years.

Led largely by the yuan, the dollar .DXY weakened across the board - with euro/dollar hitting its highest since June.

Monday's U.S. diary is thin, with the final reading of the ISM service sector survey for November topping the economic reports.

There appeared to be little fresh fallout from last week's surge in redemption requests at an unlisted Blackstone real estate income trust.

The Wall Street Journal, meanwhile, reported that investors including Saudi Arabia's crown prince and a U.S. private equity firm run by a former Barclays CEO have shown interest in investing $1 billion or more in ailing Swiss bank Credit Suisse.

Britain's Vodafone VOD.L said Chief Executive Nick Read would step down at the end of this year and be replaced on an interim basis by finance chief Margherita Della Valle, lifting its shares.

The Confederation of British Industry warned the UK economy would shrink next year and said there was a risk of a 'lost decade' of stagflation.

Key developments that may provide direction to U.S. markets later on Monday:

* U.S. Nov. ISM service sector survey, Oct. factory goods orders * Euro group finance ministers meet in Brussels * South Africa's President Cyril Ramaphosa attends meeting of African National Congress National Executive Committee over allegations that could threaten his presidency.



VIX closes at 8-month low Link
Crude prices weaken as cap on Russian oil launches Link
Worker unrest strikes iPhone production Link
Hedge funds' returns this year Link



By Mike Dolan, editing by Kirsten Donovan
mike.dolan@thomsonreuters.com. Twitter: @reutersMikeD

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.