Dollar set for sixth week of gains despite slip, as slowdown worries persist



* Euro retreats below $1.04

* Dollar on track for sixth straight weekly gain

* Yen poised to snap nine-week losing streak

By Chuck Mikolajczak

NEW YORK, May 13 (Reuters) - The dollar edged lower on Friday, but was still set for a sixth straight week of gains as investors remained concerned about the possibility of global growth slowing and Federal Reserve policy tilting the U.S. into a recession.

High inflation and the Fed's rate hike path have fueled worries of a policy error that could cause recession or a stagflation scenario of slowing growth and high prices. Readings this week showed some signs that inflation was beginning to ebb, although at a slow pace.

The dollar showed little reaction on Friday to data showing U.S. import prices were unexpectedly flat in April as a decline in petroleum costs offset gains in food and other products, a further sign that inflation has probably peaked.

Other data from the University of Michigan showed its preliminary reading of consumer sentiment for early May deteriorated to its lowest level since August 2011 as concerns about inflation persisted.

"By and large we are still looking at a market that is freaked out in about 16 different directions," said Joseph Trevisani, senior analyst at FXStreet.com.

"Equities are, they are worried about the U.S. growth this year, Europe is looking dicey to put it mildly and China is insisting on this fanatical COVID policy, none of that bodes well for the global economy so you are still seeing a lot of people resort to the dollar in its traditional safety role."

Investors have gravitated towards the safe haven on concerns about the Fed's ability to dampen inflation without causing a recession, along with worries about slowing growth arising from the Ukraine crisis and the economic effects of China's zero-COVID-19 policy.

The dollar index =USD fell 0.115% at 104.640 against a basket of major currencies after earlier reaching 105.01, its highest since Dec 2002, The U.S. currency is on track for its sixth straight week of gains, its longest weekly streak of the year and has climbed more than 9% for 2022.

Fed Chair Jerome Powell said late Thursday that its fight to bring inflation in check would "include some pain" as the impact of higher interest rates is felt, but that the worse outcome would be for prices to continue speeding ahead.

The euro was EUR= up 0.14% to $1.0394, reversing course after dipping to 1.0348, its lowest since Jan 3, 2017.

The single currency was on track for its fifth weekly drop in six and has been hurt by both fears resulting from Russia's invasion of Ukraine stymieing the economy and the dollar rally.

While the European Central Bank is widely anticipated to begin hiking rates in July, the central bank is expected to adopt a less aggressive pace than the Fed.

The Japanese yen weakened 0.80% versus the greenback at 129.38 per dollar, while Sterling GBP= was last trading at $1.2216, up 0.14% on the day.

The safe-haven yen has also begun to strengthen against the greenback, and was on track for its first weekly gain versus the dollar after nine straight weeks of declines.

In cryptocurrencies, Bitcoin BTC= last rose 7.58% to $30,707.03. Bitcoin earlier this week fell to its lowest level since December 2020 as cryptocurrencies have been rattled by the collapse of TerraUSD, a so-called stablecoin.

Ethereum ETH= ETH=BTSP last rose 10.34% to $2,126.13.



World FX rates Link



Reporting by Chuck Mikolajczak; Editing by Alexander Smith

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.