EU hopes energy funds can unlock deal on Russian oil sanctions



By Kate Abnett

BRUSSELS, May 23 (Reuters) - A European Union proposal last week to support oil infrastructure in states heavily dependent on Russian crude should provide a chance for countries to agree sanctions on Russian oil, the EU's energy policy chief said on Monday.

The EU executive European Commission this month proposed new sanctions, including an embargo on Russian oil, but Hungary's opposition has so far thwarted the unanimous approval from all 27 member countries needed to pass them.

In a package of proposals unveiled last week for how the EU could quit Russian fossil fuels by 2027, Brussels offered up to 2 billion euros ($2.1 billion) in support for oil infrastructure to help land-locked countries - Hungary, the Czech Republic and Slovakia - pivot to non-Russian supplies.

"The Commission really showed extreme flexibility to even allow fossil fuel investments," EU energy commissioner Kadri Simson told Reuters in an interview, pointing to an EU agreement from December to stop funding fossil fuel cross-border infrastructure to support climate goals.

"This flexibility was necessary to provide landlocked countries a chance to agree these sanctions," she said.

Hungary, which is heavily dependent on Russian oil, has said it would need about 750 million euros in short-term investments to withstand an embargo.

"We are really trying to secure that none of our member states will face security of supply issues. And this was also the reason why we added in our RePowerEU plan the list of necessary pipeline projects that will offer landlocked countries alternatives," Simson said, referring to the EU's proposals to wean itself off Russian fuels.

Simson said Commission President Ursula von der Leyen had, during a visit to Budapest this month, outlined how the EU can support upgrades of Hungarian refineries now designed to receive Russian Urals crude, and a pipeline bringing oil from Croatia.

The 2 billion euros would be part of total investments of 210 billion euros the Commission says are needed for the EU to quit Russian fossil fuels - most of them targeting clean energy.

Simson did not say when the bloc hoped to strike a deal on oil sanctions. Several governments on Monday called for a deal before a summit of EU country leaders on May 30.

Whereas most EU states would have to fully implement a Russian oil embargo within months of its adoption, Hungary, Slovakia and the Czech Republic have already been offered exemptions to implement the ban later.

($1 = 0.9376 euros)
Reporting by Kate Abnett Additional reporting by Francesco Guarascio Editing by Jan Strupczewski and Mark Potter

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.