Euro rallies as growth hopes dent dollar demand



* Euro back above $1.06, yen also rallies

* Aussie adds 1%, but election reaction limited

* Poor start to week for dollar follows last week's sell-off

LONDON, May 23 (Reuters) - The euro rallied on Monday as investors sold the dollar on hopes that loosening lockdowns in China could help global growth.

A calmer mood on equity markets in early European trading also pressured the dollar, which fell sharply last week but has been the go-to currency for investors this year when risk assets tumbled and worries about the economy and inflation jumped.

Risk-sensitive currencies rose across the board, with the Australian dollar, which initially showed a muted reaction to the expected victory for the centre-left Labor Party in national elections on the weekend, soaring almost 1%.

Sterling rose 0.5%, while the Norwegian crown also performed well as the sell-off in the dollar that began last week continued into Monday.

"We see this as just a temporary correction (in the U.S. dollar) for now. If we look at the main reasons why the dollar has been strengthening so much in recent months, we don't think that fundamental story has changed significantly over the past week," said MUFG analyst Lee Hardman.

"But in the very short term there is a risk that this correction lower could extend further," he added, pointing to the build-up in long dollar positions in recent weeks that leaves the market vulnerable.

The euro rose 0.3% to $1.0602 EUR=EBS , adding to a 1.5% gain last week and moving away from the $1.0349 multi-year lows reached earlier this month. The Japanese yen also seized on the dollar selling to rise to 127.66 yen per dollar JPY=EBS .

The U.S. dollar index =USD , up about 16% to a two-decade high over the 12 months to the middle of May, fell 0.3% to 102.6.

Sentiment around China also helped. Shanghai is edging out of lockdown and an unexpectedly big rate cut in China last week was taken as a signal that authorities are going to provide support.

The yuan had its best week since late 2020 last week and in offshore markets on Monday firmed to 6.6555 per dollar CNH=EBS , its strongest level since early May.

Geopolitics are also in focus in Asia this week as U.S. President Joe Biden tours the region, promoting greater U.S. economic engagement and seeking to push back against China's influence.

Commodity-linked currencies fared well. The Norwegian crown rose half a percent versus the euro EURNOK=D3 while the Canadian dollar rallied a similar amount to C$1.2789 CAD=D3 .

The U.S. dollar has soared this year. But with expectations for aggressive Federal Reserve interest rate hikes priced in, some analysts say further gains may be tougher from here.

"The dollar may be carving out a peak, given Europe’s resilience to the energy shock and potential easing of lockdowns in China," said Commonwealth Bank of Australia strategist Joe Capurso.

"Given the type of policy support, we expect investment to rebound faster than consumer spending," he said, adding that investment could support commodity currencies such as the Australian and Canadian dollars, as well as the yuan.



World FX rates Link



Reporting by Tommy Wilkes; Additional reporting by Tom
Westbrook in Singapore; Editing by Jan Harvey

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.