Euro zone bond yields drop as investors see less tightening



By Stefano Rebaudo

Oct 4 (Reuters) - Euro zone government bond yields edged down on Tuesday amid expectations that the European Central Bank (ECB) might take a more cautious monetary policy stance.

Concerns about a further economic slowdown and potential systemic risks, due to the impact of higher rates on heavily indebted countries, triggered a correction on terminal rate bets since the day after the release of inflation data last week.

Job openings in the United States fell to 10.053 million in August, short of the 10.775 million analysts estimated, driving U.S. yields lower.

Australia's central bank (RBA) on Tuesday surprised markets by lifting interest rates by a smaller-than-expected 25 basis points (bps), but added that further tightening would be needed.

Germany's 10-year government bond yield, the bloc's benchmark DE10YT=RR , dropped 2 bps to 1.88% after hitting its lowest since Sept. 19 at 1.77%. It reached its highest since end-November 2011 on Tuesday last week at 2.35%.

"The root cause of the recent re-pricing lower in rates can be traced back to two factors: the global economic slowdown and resurgent fears for financial stability," ING analysts said.

The peak of ECB's euro short-term rate (ESTR) forward shifted to August 2023 from November 2023 and was around 2.6%, after rising above 3% on Tuesday last week. EUESTECBF=ICAP

Policymaker Francois Villeroy de Galhau said that the ECB should raise interest rates "without hesitation, by the end of the year" to the level "below or close to 2%". After that, the ECB would embark on "more flexible and possibly slower" second leg of its monetary policy normalisation cycle.

Analysts also flagged that financial markets were signalling that the ECB might be on top of surging inflation.

A key market gauge of long-term inflation expectations EUIL5YF5Y=RR rose to 2.13%, not far off its lowest since end-July hit on Monday at 2.06%.

Dutch and British wholesale

gas prices - seen as a proxy of future inflation - fell on Tuesday morning due to weaker demand and robust Norwegian and liquefied natural gas (LNG) supply.

Euro zone producer prices jumped

slightly more than expected in August.

Yields on British gilts were falling, but analysts expect UK bonds to remain under pressure, as the government still wants to increase public spending to spur economic growth. However, they see orderly moves as the Bank of England is ready to step in.

British Prime Minister Liz Truss said

it was the right time to take on some extra borrowing

, adding that the country had a low debt to gross domestic product ratio.

Yields in British gilts were down, with the 10-year falling 9.5 bps to 3.85% GB10YT=RR . It was around 3.3% the day before the announcement of the UK fiscal plan.



EUIL5YF5Y=R Link



Reporting by Stefano Rebaudo, editing by Ed Osmond and Maju
Samuel

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.