Euro zone bond yields fall on concerns about economic slowdown



By Stefano Rebaudo

Aug 15 (Reuters) - Euro zone government bond yields fell on Monday as investors’ focus shifted to concerns about an economic slowdown after weak data from China and amid persistent fears of production cuts in Germany due to potential gas rationing.

China's central bank reduced key lending rates in a surprise move on Monday to revive demand. Data showed the economy unexpectedly slowed in July, with factory and retail activity squeezed by Beijing's zero-COVID policy and a property crisis.

"There are two clear-cut drivers behind today's fall in yields, weak China data and concerns about the impact of gas supply disruptions on the German economy," Rohan Khanna, research strategist at UBS, said.

Germany must cut its gas use by a fifth to avoid a crippling shortage this winter, its top network regulator said, as businesses and households brace for Europe's biggest energy crisis in a generation, the Financial Times reported.

Germany's 10-year government bond yield, the benchmark of the bloc, fell 4 basis points (bps) to 0.899%, not far off its highest since July 25, hit last Friday, at 1.033%. DE10YT=RR

Germany's 2-year yields, more sensitive to central bank rate hike expectations, fell 2.5 bps to 0.588%, after briefly hitting the highest since July 22 at 0.643%. DE2YT=RR

Money markets are pricing in a 50 bps hike from the European Central Bank (ECB) at its meeting in September, in addition to a slight chance of a more significant rate rise.

Investors are waiting for the Federal Open Market Committee (FOMC) minutes on Wednesday and the Jackson Hole symposium next week after Fed officials provided some hawkish comments despite U.S. producer prices unexpectedly falling in July.

"The consistently hawkish Fed communication is not yet fully discounted in our view with markets looking for only 50 bp in September," Commerzbank analysts said in a research note to clients about the ECB's likely next move.

Italy's 10-year yield fell 2 bps to 3.055%, with the spread between Italian and German 10-year yields at 209 bps. It widened to more than 260 bps immediately after the collapse of Mario Draghi's government last month.

Analysts highlighted two factors behind the recent spread tightening. Firstly, the ECB's so-called first line of defence against excessive divergence among bond yields - Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) reinvestments – provided significant support for the peripheral bond markets of Italy and Spain during July.

Additionally, Italian right-wing coalition leaders said they would stick to European Union budget rules, easing some fears the country could distance itself from the bloc.

"In the summer months, the impulse to sell BTPs is very limited after reassuring remarks from right-wing coalition leaders and the ECB reinvestments," UBS' Khanna said.

"But how long it will take to form a ruling coalition and what happens with the new government remain a big question mark. So we can see a new spread widening after the vote," he added.



DE10YY Link



Reporting by Stefano Rebaudo Editing by Mark Potter

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.