European shares end higher on upbeat German business morale, M&A cheer



* Siemens Energy launches $4.3 billion bid for Siemens Gamesa

* German business morale unexpectedly rises in May

* ECB rate hikes in July, Sept, likely a done deal -Villeroy

* Deutsche Euroshop surges 40% on $1.45 billion takeover offer

By Susan Mathew and Shreyashi Sanyal

May 23 (Reuters) - European shares ended decidedly higher on Monday as an unexpected rise in German business morale underscored the resilience of the region's largest economy, while wind turbine maker Siemens Gamesa jumped on a takeover offer.

After rising as much as 1.3% earlier in the day, the pan-European STOXX 600 index .STOXX ended 1.3% higher. German shares .GDAXI rose 1.4%.

Commodity-linked stocks .SXPP .SXEP gained about 2% on the back of higher oil and base metal prices, while banks .SX7P rose 2.3%.

Siemens Gamesa SGREN.MC jumped 6.2% after Siemens Energy ENR1n.DE launched a 4.05 billion-euro ($4.3 billion) bid for minority holdings in struggling wind turbine unit.

Siemens Energy's largest shareholder - Siemens AG SIEGn.DE - rose 1.4%.

"The very fact there's still deal making going on is helping lift sentiment ... because it shows that there is still appetite for opportunity," said Susannah Streeter, senior investment and markets analyst at Hargreaves Landsdown.

Markets have had a volatile few weeks, with the STOXX 600 posting another weekly loss on Friday as investors grappled with COVID-19 updates from China, signs of global recession from companies and economic indicators.

A survey from the Ifo institute showed that German business morale unexpectedly rose in May, offering hope that Europe's largest economy was proving resilient in the face of high inflation, supply-chain problems and the war in Ukraine.

"The Ifo survey for May suggests that activity in Germany may be holding up a little better than we had feared," said Andrew Kenningham, chief Europe economist at Capital Economics.

"With the Ukraine war and energy price shock hitting Germany harder than most other advanced economies and the threat of higher policy rates looming, Germany will have a tough year regardless of whether it experiences a technical recession."

French policymaker Francois Villeroy de Galhau said European Central Bank rate hikes in July and September are essentially a done deal, just hours after ECB chief Christine Lagarde made the case for the moves.

Separately, COVID-19 cases rose in Beijing but the gradual easing of curbs in Shanghai and hopes of more central bank stimulus kept up bets of a recovery.

U.S. President Joe Biden also weighed reducing tariffs on Chinese goods imposed during the Trump administration.

Deutsche Euroshop DEQGn.DE soared 40.1% after a consortium of bidders offered 1.4 billion euros ($1.48 billion) to acquire the German shopping centre investor.

British home improvement retailer Kingfisher KGF.L firmed 2.2% on reporting quarterly sales significantly ahead of its pre-pandemic performance.
Reporting by Susan Mathew and Shreyashi Sanyal in Bengaluru Editing by Aditya Soni and Matthew Lewis

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.