European shares hit one-week low as Fed signals further tightening



(For a Reuters live blog on U.S., UK and European stock markets, click LIVE/ or type LIVE/ in a news window)

*

Fed hints at higher peak rate

*

Rate-sensitive tech shares slides

*

BMW falls on sales warning

*

BNP Paribas up on profit beat

By Shreyashi Sanyal and Ankika Biswas

Nov 3 (Reuters) - European shares hit one-week lows on Thursday after the Federal Reserve hinted at continued interest rate hikes going forward, dampening hopes of a downshift in its aggressive fight against inflation.

The pan-European STOXX 600 .STOXX dropped 0.9%, logging its worst single-day performance in four weeks with rate-sensitive technology .SX8P and real-estate .SX86P stocks shedding 2.3% and 2.9%, respectively.

While most major sectoral indexes slid, banks .SX7P and insurers .SXIP held their ground, rising 0.4% and 0.2%.

The Fed delivered its fourth straight 75 basis-point rate hike on Wednesday and said the "ultimate level" of the benchmark policy rate could be higher than previously estimated. However, Fed Chair Jerome Powell flagged that future hikes may come in smaller increments.

"He (Powell) did seem to indicate that the pace of hikes will slow, but may hike more than the market's anticipating over the course of next year," said Patrick Armstrong, chief investment officer at Plurimi Wealth.

"And he doesn't expect to do a U-turn when the economy does slow, so sticking with the hikes rather than reversing them is a little bit more hawkish than the market was expecting."

European equity markets rose for three days out of four leading up to the Fed decision, helped by better-than-expected earnings. However, economic data since has provided further evidence that the euro zone was gradually slipping into a recession.

As euro zone inflation notches new record highs, the European Central Bank (ECB) has taken similar hawkish cues from its counterpart across the Atlantic in sticking to its rapid rate hiking cycle as its deposit rate is seen peaking at just below 2.9% in 2023.

On the other hand, the Bank of England warned that Britain

faced a long recession

and borrowing costs were likely to go up by less than expected, after raising interest rates by 75 bps - the most since 1989.

European travel & leisure stocks .SXTP slipped 1.6%, with Flutter Entertainment FLTRF.I falling 5.5% after Australia's financial crime watchdog ordered an audit of Sportsbet, the country's largest online betting house operated by Flutter.

This also weighed down Irish stocks .ISEQ by 0.9%.

BMW BMWG.DE lost 4.7% as the German premium carmaker warned that rising inflation and interest rates would start to weigh on sales in coming months.

Soon-to-be-nationalised gas importer Uniper UN01.DE slumped 5.3% after a record 40 billion euro ($39.3 billion) net loss, while BNP Paribas BNPP.PA , the euro zone's biggest lender, added 3.1% as it posted a higher-than-expected net quarterly profit.
Reporting by Shreyashi Sanyal in Bengaluru; editing by Uttaresh.V and Ed Osmond

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.