European shares log first quarterly loss in eight; H&M slumps



* Retail stocks down 5%

* STOXX 600, German DAX face first quarterly loss in eight

* H&M slides 13%, flagging higher prices and smaller profit

By Susan Mathew and Anisha Sircar

March 31 (Reuters) - European shares slipped on Thursday, widening a quarterly loss that would be the first in two years, led by retail stocks after H&M's profit fell far short of expectations.

Retail stocks .SXRP lost 5% to log their worst day in more than two years. Sweden's H&M HMb.ST plunged 12.9% after saying it would need to raise prices this year and reported weak quarterly profit amid high raw material and transportation costs.

The pan-European stock index .STOXX fell 0.9%, tracking a global risk-off tone. Market optimism around peace talks fizzled out after Ukrainian President Volodymyr Zelenskiy said his forces were bracing for fresh Russian attacks in the southeast.

Russian President Vladimir Putin on Thursday said he had signed a decree saying foreign buyers must pay in roubles for Russian gas from April 1, and contracts would be halted if these payments were not made.

"Selling pressure on European stock markets picked up in the wake of the announcement as it is clear the Russian government is willing to inflict financial pain on countries that don't want to play ball - governments have a difficult choice to make, pay in roubles or face a lights out scenario," said David Madden, market analyst at Equiti Capital.

Putin's move leaves Europe facing the prospect of losing more than a third of its gas supply. Germany has already activated an emergency plan that could lead to rationing.

However, Europe's largest economy will continue paying for energy imports from Russia in euros, Germany's finance minister said.

"Putin is turning up the heat on countries like Germany and Italy, as their economies are heavily reliant on natural gas from Russia," Madden said. Germany's DAX .GDAXI on Tuesday jumped 2.8% on hopes of a resolution to the war, but reversed nearly all of those gains as of Thursday.

Crude prices plunged on news that the United States was considering the largest ever release from its Strategic Petroleum Reserve. Oil and gas stocks .SXEP shed 0.4%, scaling back some of the declines of 0.8% seen earlier in the day, after Putin's comments.

TotalEnergies SE TTEF.PA and BP Plc BP.L fell 2% each.

Meanwhile, data showed price growth hit multi-decade highs in many European countries in March, intensifying a policy dilemma for the European Central Bank.

The STOXX 600 is down about 6.5% for the January-March period after seven straight quarters of gains, as investors remain circumspect in the face of the Ukraine crisis.

For the month, however, the index logged its first monthly gain of 2022. Analysts have attributed this partly to equities appearing to be a better hedge to inflation than bonds.
Reporting by Susan Mathew and Anisha Sircar in Bengaluru; Editing by Subhranshu Sahu and Shailesh Kuber

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.