Fed, Ukraine worries pressure stocks for third session



By Susan Mathew and Anisha Sircar

Jan 25 (Reuters) - Emerging market shares fell sharply for a third straight session on Tuesday as the threat of Russia-Ukraine military conflict and wariness over U.S. monetary policy weighed on sentiment.

Equity markets in Turkey .XU100 , Hungary .BUX and Romania .BETI fell between 0.2% and 2.9% in volatile trade as the West stepped up preparations for its response to any Russian invasion of Ukraine.

But after a brutal European session on Monday, other markets were showing signs of stabilising. Russia's IMOEX .IMOEX share index climbed 1.2%, paring the previous session's near 6% slide, while those in South Africa .JTOPI and Poland .WIG firmed around 1.3% each.

"Markets are trading very nervously. At the moment, we're seeing increasing tensions being built up around Ukraine from both sides," said Jakob Christensen, chief analyst and head of EM research at Danske Bank.

"The next step to watch out for is the U.S. response to Russian demands," he said.

Given the rouble's slide - 4.7% this year - Christensen expects the Russian central bank to be slightly more hawkish in February and sees a 50 basis points interest rate hike.

Russia's rouble RUB= was 0.6% stronger at 78.6 a dollar after sliding to 14-month lows on Monday, while Ukraine's hryvnia UAH= edged 0.2% higher after its worst session in almost two years.

Russian OFZ bonds RU10YT=RR steadied, while hard-currency debt RU234748670= RU097172196= continued to fall on Tuesday.

The broader MSCI index of emerging shares .MSCIEF fell 1.1% as investors braced for a hawkish Federal Reserve.

While a 25 basis point hike in March is fully priced in, there is plenty of market speculation about a rate raise as soon as Wednesday when the Fed concludes its two-day meeting.

Ahead of the Chinese New Year holidays, mainland shares .SSEC .CSI300 lost more than 2%, while the yuan CNY= hit 3-1/2 year highs. Singapore's dollar outperformed regional peers after a surprise hike in interest rates.

With tech stocks down and North Korea firing what appeared to be two cruise missiles into the sea off its east coast on Tuesday, South Korea's KOSPI .KSII slumped to over one-year lows.

The EM index has lost about 1.8% this month but is nonetheless faring significantly better than MSCI's all-country index .MIWD00000PUS , which is down about 6% for the year with pressure coming from the high-value cluster that includes Apple AAPL.O , Amazon AMZN.O and Meta FB.O among others.

Hungary's forint EURHUF= was flat ahead of a central bank meeting later in the day when a 30 bps hike to 2.7% is expected, with inflation this year forecast at its strongest in a decade.

On Thursday, South Africa is seen hiking by 25 basis points to 4%.

For GRAPHIC on emerging market FX performance in 2021, see Link For GRAPHIC on MSCI emerging index performance in 2021, see Link

For TOP NEWS across emerging markets

For CENTRAL EUROPE market report, see

For TURKISH market report, see

For RUSSIAN market report, see



War worries hit Russia Ukraine markets Link
EM stocks outperform Link



Reporting by Susan Mathew in Bengaluru; Editing by Kirsten
Donovan

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.