Gas woes weigh on euro, dollar gains after WalMart warning



* Dollar index climbs for first time in four sessions

* Euro on pace for biggest daily pct decline in two weeks

By Chuck Mikolajczak

NEW YORK, July 26 (Reuters) - The dollar rose against a basket of major currencies on Tuesday after three straight sessions of declines ahead of a U.S. Federal Reserve policy statement, while concerns over the possibility of another Russian gas supply cut weighed on the euro.

European Union countries approved a weakened emergency plan to curb their gas demand on Tuesday, after striking compromise deals to limit the cuts for some countries, as they brace for further Russian reductions in supply.

Risk-off sentiment helped boost the dollar, as U.S. equities were pulled lower following a profit warning from retail giant WalMart WMT.N , which said it would slash prices to reduce inventory.

The Fed is widely expected to raise interest rates by 75 basis points on Wednesday, with investors keeping a close eye on the central banks' forward guidance as it grapples with high inflation and the potential for a recession.

"The key factors driving currencies haven’t changed any – it is gas problems in Europe, it is the difference between the Fed and the ECB and the BOJ in terms of who is the more hawkish in terms of their reaction function," said Huw Roberts, head of analytics at Quant Insight.

"The margin compression story on WalMart from higher inflation, you have to think that can be extrapolated across a number of other names in the retail space and other industries in the broader economy so it is only going to keep people worried about recession."

The dollar index =USD was up 0.564% at 107.010, with the euro EUR= down 0.81% to $1.0137.

Data showed U.S. consumer confidence fell for a third straight month in July, indicating slower growth to start the third quarter. On Thursday, investors will get the advance reading for second-quarter gross domestic product, while Friday will bring the release of personal consumption expenditures, the Fed's preferred inflation measure.

A second straight quarter of negative growth would result in what is known as a technical recession by analysts, although an official declaration of a recession from the National Bureau of Economic Research, which uses a more comprehensive definition, would likely come much later.

On Monday, Russian energy giant Gazprom GAZP.MM , citing instructions from an industry watchdog, said gas flows to Germany through the Nord Stream 1 pipeline would fall to 33 million cubic metres per day from Wednesday, or half of the current flow, which was already at only 40% capacity. [

The euro EURJPY= also fell 0.9% against the safe-havens yen to 138.400 and was down 1.04% against the Swiss franc at 0.975.

The Japanese yen JPY= strengthened 0.12% versus the greenback to 136.52 per dollar, while sterling GBP= was last trading at $1.203, down 0.10% on the day.

In cryptocurrencies, bitcoin BTC= was last down 5.75% to $20,893.93.



World FX rates Link



Reporting by Chuck Mikolajczak
Editing by Mark Potter

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.