German bond yields slide on growth fears, spreads widen



(Updates prices, ECB rate hike outlook)

By Stefano Rebaudo

July 5 (Reuters) - German government bond yields tumbled on Tuesday as renewed fears about the euro zone's economic outlook fuelled expectations of slower monetary tightening, while the gap between German yields and southern European peers widened.

Stock markets fell and the euro sank to a two-decade low as another surge in natural gas prices reignited worries about the economy's health.

Investors feared recession over inflation and scaled back expectations about future European Central Bank (ECB) interest rate rises.

Money markets are pricing in about 130 bps of ECB rate hikes by year end, down from 140 bps on Monday. ECBWATCH

German borrowing costs meanwhile are down by around 40 basis points (bps) in three sessions.

Germany's 10-year bond yield fell 15 bps to 1.172% on Tuesday after jumping by 11 bps on Monday. DE10YT=RR

It hit its lowest since June 1 last week at 1.163%, after reaching its highest since January, 2014 in mid-June at 1.926%.

"We are still a bit positive on Bund (prices) on expectations that the ECB might not fulfil the expected monetary tightening," said Hetal Mehta, Senior European Economist at Legal and General Investment Management (LGIM).

Bond prices move inversely to yields.

Activity in Italy and Spain's services sectors slowed again in June, amid faltering demand.

Italy's 10-year government bond yield fell 6 bps to around 3.26%, while the spread between Italian and German 10-year yields widened 6 bps to 208 bps. IT10YT=RR DE10IT10=RR .

It has wobbled between 190 and 215 bps after the ECB pledged its support for periphery in mid-June.

Spain and Portugal's spreads also widened by around 3 bps and 4 bps respectively. DE10ES10=RR DE10PT10=RR

The ECB's biggest shareholder, Germany's Bundesbank, laid out its conditions for providing new support to the euro zone's most indebted countries on Monday after opposing such aid at an emergency meeting last month.

Some analysts remained confident that the ECB would deliver on its plan announced in mid-June to tackle fragmentation in euro zone bond markets - an excessive widening of spreads between core and peripheral yields that might hamper monetary policy transmission across the bloc.

"We don't expect spreads between core and peripheral bond yields to widen or tighten too much from the current levels before the next ECB meeting," LGIM's Mehta argued.

"Investors want to see first if the central bank comes up with a credible anti-fragmentation tool," she added.

Analysts flagged that the recent decline in nominal rates had been partly driven by a drop in breakevens – a gauge of inflation expectations measured by the difference in yield between inflation-protected and nominal debt.

Germany's 10-year breakeven rates were at 2.095% on Monday, after hitting their lowest since Feb. 28 at 2.019% on Friday. They have dropped by around 70 bps since the end of April. DE10YT=RR DE10YIL=RR



DEbreakevens Link



Reporting by Stefano Rebaudo; additional reporting by Lucy
Raitano, editing by Ed Osmond, William Maclean

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.