Greece to present proposal on EU gas price cap this week - energy minister



ATHENS, Oct 3 (Reuters) - Greece will submit a technical proposal for a cap on natural gas prices to the European Commision later this week following consultations with other European countries, its energy minister said on Monday.

EU countries' energy ministers adopted a fresh set of policies on Friday to attempt to tame high energy costs, including windfall profit taxes on energy firms.

But states are divided over what to do next - with many calling for an EU-wide cap on gas prices, but others, including Europe's economic powerhouse Germany, opposed.

Energy ministers from Greece, Germany, France, Spain, Italy, Belgium and Poland will discuss the Greek proposal in a conference call this week, Energy Minister Kostas Skrekas told state ERT television, without elaborating on the proposal.

"I hope that with this proposal, we will finally manage to win the necessary majority so that there is a cap on the natural gas price in Europe," he said.

In an article published by Bloomberg earlier on Monday, Prime Minister Kyriakos Mitsotakis urged Europe to take back control of its gas market, with a cap set high enough to act as a circuit breaker while allowing market activity at reasonable levels to continue.

"A cap should be an upward limit on how high prices can go, not an artificially low number that will destabilise markets," Mitsotakis was quoted as saying in the article.

"Sooner or later, markets will balance - but without a cap on prices, the cost of that balancing will be measured in lives destroyed and jobs lost," said the conservative premier, who in July proposed a pan-European scheme to compensate large energy users for reducing their consumption.

Mitsotakis told the news agency that he had a specific cap in mind, which he did not want to disclose as it was the subject of confidential member-state negotiations.

"We cannot afford to sit back and watch as Russia uses our market institutions against us. It is an act of common sense, and of sovereignty, to step in and design rules that respond to the unprecedented challenge we face," he was quoted as saying, noting both the risks of a price cap and "the dangers of inertia" as winter approached.

EU country leaders will discuss their joint next steps to tame soaring energy prices when they meet on Friday in Prague.

Skrekas said that although there was not enough time for Greece to have the proposal ready by then, the country would be able to present a comprehensive proposal before the next meeting of EU energy ministers later this month.
Reporting by Angeliki Koutantou; Writing by Renee Maltezou; Editing by Kirsten Donovan

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.