H&M seen posting first-quarter profit, Russia clouds outlook



* Fashion giant seen swinging back to profit of 1 bln SEK in Q1

* Has paused sales in Russia where it has around 4% of turnover

* Launched upbeat sales, profitability targets in January

By Anna Ringstrom

STOCKHOLM, March 30 (Reuters) - Sweden's H&M HMb.ST is seen swinging back to profit in its December-February quarter as pandemic effects ease, though the closure of its Russian stores and the economic fallout from war in Ukraine has made the company's outlook more uncertain.

Analysts polled by Refinitiv on average expect the world's second-biggest fashion retailer to report a pretax profit of 1.04 billion crowns ($112.2 million) for its first quarter on Thursday.

Sales were up 23% year-on-year, H&M has reported, but down 11% from two years earlier, before the pandemic.

The year-ago period, when nearly half of stores closed due to the second wave of the pandemic, H&M made a 1.39 billion crown loss. Two years ago, it made a 2.50 billion crown profit.

Alongside many other companies reacting to Russia's invasion of Ukraine in late February, H&M on March 2 said it would temporarily close its stores in Russia, expressing concerns about the "tragic developments in Ukraine".

Some companies, such as brewer Carlsberg CARLb.CO , have decided to exit Russia permanently, while the Kremlin has threatened to seize assets of companies that pull out.

Russia was H&M's sixth-biggest market with 4% of sales in the fourth quarter of 2021. While the group is reducing its store count overall, it has been increasing its number of stores in Russia, to 170 at the end of November.

Analysts have been lowering full-year earnings estimates for H&M recently.

"For H&M we could see further downside risk to estimates if H&M decides to pull out of Russia/Ukraine permanently due to the conflict there, or this leads to further upwards pressure on inflation and commodity prices," RBC analysts said in a note.

H&M's sales halt in Russia follows a sharp drop in demand in China over the past year, related to concerns the group has expressed about workers' rights in the Xinjiang cotton growing province. China had accounted for around 4% of H&M's sales.

As recently as January H&M unveiled targets to double sales by 2030 and to reach an operating margin of 10% by 2024. Last year it reached 7.7%.

Competitor and market leader Inditex ITX.MC , the owner of Zara, grew sales 33% year-on-year, and 21% from the same period in 2019, in the six weeks from Feb. 1.

H&M's shares are down 18% so far this year, while the European retail index .SXRP is down 22%, and Inditex 26%.

($1 = 9.2720 Swedish crowns)
Reporting by Anna Ringstrom;Editing by Elaine Hardcastle

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.