Lebanon to send remarks on U.S. draft on maritime border with Israel



(Recasts with snap series)

BEIRUT, Oct 3 (Reuters) - Lebanon will send its comments on a U.S. proposal to delineate its maritime border with longtime foe Israel to the American official mediating talks by Tuesday, a top Lebanese official said on Monday.

U.S. envoy Amos Hochstein has shuttled between Lebanon and Israel since 2020 to seal a deal that would pave the way for offshore energy exploration and defuse a potential source of conflict between Israel and Iran-backed Lebanese group Hezbollah.

Hochstein sent a written draft proposal to Beirut last week. It was discussed on Monday by President Michel Aoun, Prime Minister Najib Mikati and Parliament Speaker Nabih Berri.

The three would pull together their concerns on the draft to send to Hochstein within 24 hours and would not respond officially to the proposals until their queries were addressed, said Elias Bou Saab, Berri's deputy and the main pointperson for the file in Lebanon.

"The devils are in the details, but the devils are now small," said Bou Saab, speaking to journalists after the top officials met.

The 10-page draft appears to float an arrangement whereby gas would be produced by a company under a Lebanese licence in the disputed Qana prospect, with Israel receiving a share of revenues.

Few other details have been made public, but Bou Saab said on Monday that the arrangement secures all of Lebanon's rights in relation to Qana and Mikati said that the draft included "all essential matters."

Bou Saab said he expected a response by Hochstein by the end of the week, and said only then could Lebanon prepare an official response.

Israel has said its own legal experts are also reviewing the draft before it can be approved.

Israeli media reported that the cabinet will meet on Thursday to approve the deal, but no session is formally scheduled.

A senior Israeli official told Reuters that it was not yet clear when the government would take that step, as it awaited word of Lebanon's response.

"If they come back with changes - other than small, technical things - it may not be done by Thursday," the official said.

A top Lebanese source briefed on the negotiations said that if an agreement is reached, it would come into force via a ceremony in the southern Lebanese border town of Naqoura.

The mechanisms are not clear, but Aoun said there would be "no partnership" with the Israeli said.

While the company carrying out the exploration in Qana has been officially named, Lebanese officials have publicly suggested a role for TotalEnergies SE and a top Israeli official was meeting company representatives in Paris on Monday, according to a source briefed on the matter.

Israel's energy ministry confirmed that its director-general Lior Schillat, who also heads Israel's negotiating team, was in Paris for discussions on Monday.

TotalEnergies declined to comment.
Reporting by Maya Gebeily, Laila Bassam, Timour Azhari and Benjamin Malet; Writing by Maya Gebeily and Lina Najem; Editing by Toby Chopra, Chizu Nomiyama, William Maclean

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.