More cash needed to save Britons from destitution in energy crisis - PM contender Sunak



LONDON, Aug 13 (Reuters) - Britain's energy crisis will push millions into destitution this winter unless the government hands out more cash to help struggling households pay fuel bills, Rishi Sunak, the trailing candidate in the contest to become Britain's next leader, said.

Former finance minister Sunak is up against foreign minister Liz Truss to succeed Prime Minister Boris Johnson next month, when the winner will take charge of an economy facing prolonged recession and battling soaring energy price-driven inflation.

"The first rule of any crisis is to acknowledge that you are facing one. We are facing an energy crisis," Sunak said in a statement on Saturday.

"I will support people that need urgent help to pay their bills this winter. Failure to do this would push millions, including many pensioners, into a state of destitution."

Sunak is seeking to use the public clamour for more help on energy to make his argument against immediate tax cuts more palatable, while his rival continues to argue that lowering taxes as soon as possible is the best way out of the current squeeze.

Sunak has gone beyond Truss by promising to increase an existing 15 billion pound ($18.20 billion) support package aimed at helping Britons cope with energy costs that are forecast to rise by 150% from current levels by April 2023.

Yet opinion polls put Truss far ahead of Sunak in the race to win a majority of votes among members of the ruling Conservative Party who are voting by post, with a result due on Sept. 5.

Truss has faced criticism from political opponents and charities for appearing to rule out further "handouts" and, seeking to appeal to fiscally conservative party members, has not committed to increasing direct payments to consumers.

She says she would do everything possible to ensure people can pay their bills, and has promised to lift some environmental surcharges.

Sunak fleshed out his plans on energy by saying that he would deregulate North Sea fossil fuel production, cut energy waste by insulating more homes, and reform licensing around offshore wind, solar and nuclear energy generation.

($1 = 0.8244 pounds)
Reporting by William James; editing by Clelia Oziel

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.