Norway's Yara cuts ammonia output as gas prices surge



* Ammonia is key component of nitrogen fertiliser

* Yara's cut corresponds to 2 mln tonnes ammonia/year

* European gas price more than tripled this year

* Cost of food production rises, analyst says

By Terje Solsvik and Nerijus Adomaitis

OSLO, Sept 17 (Reuters) - Norway's Yara YAR.OL is curtailing its European ammonia output due to a surge in natural gas prices, the fertiliser maker said on Friday, in a sign of rising input costs for food production.

The cuts follow similar action by rival CF Industries Holdings CF.N , which on Wednesday said it was halting operations Link at two British plants, citing high costs of natural gas feedstock.

"Including optimisation of ongoing maintenance, Yara will by next week have curtailed around 40% of its European ammonia production capacity," the Oslo-based company said.

The world's second largest ammonia producer has a European output capacity of 4.9 million tonnes per year, some 2 million of which will be affected, a company spokesperson said.

Europe can still import ammonia for its nitrate fertiliser plants from other regions of the world, where gas prices may still be lower, but the output cuts are still expected to have ripple effects.

"Higher gas prices mean inflated food prices," Carnegie analyst Morten Normann said.

Day-ahead gas prices at the Dutch TTF hub, a European benchmark, have more than tripled this year to record levels, driving up power prices as the winter heating season approaches with below-average levels of gas in storage.

Yara will continue to monitor the situation and aims to keep supplying customers but curtailing production where necessary, it said.

Norwegian oil and gas major Equinor EQNR.OL on Wednesday said it expected the fundamentals driving high gas prices in Europe to remain in place during the autumn and winter seasons.

"It's being pushed by weather anomalies, by general inflation in commodity prices and supply chain bottlenecks..., but mainly the prices are driven by basic fundamentals of tight supply and high demand," Equinor CFO Ulrica Fearn told an energy conference in Oslo.

Yara's share price fell by 4.4% to seven-month lows.
Editing by Raissa Kasolowsky, Jason Neely and David Evans

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.