Philippine c.bank governor voices caution over plans to create $4.9 bln sovereign fund



MANILA, Dec 2 (Reuters) - The Philippines' central bank governor on Friday voiced caution over a legislative proposal to create a sovereign wealth fund overseen by President Ferdinand Marcos Jr, saying transparency over its governance would be key.

Felipe Medalla, in an interview with Bloomberg TV, said a key concern for him would be how the fund would be managed and by whom, and to what extent it would affect the independence of the central bank, Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP).

Medalla cited Malaysia's experience with the scandal-tainted state fund 1Malaysia Development Berhad (1MDB) as the "biggest risk" in creating such a fund.

1MDB raised billions of dollars in bonds, ostensibly for investment projects and joint ventures, between 2009 and 2013. Malaysian authorities, however, believe more than $4.5 billion were allegedly misappropriated from the fund by high-level officials and their associates in an elaborate globe-spanning criminal scheme.

"Key to me is the governance issue," Medalla said.

The legislation, whose principal authors include Marcos' cousin, the current house speaker, and his eldest son, also a member of the lower house representing his home province, names the Philippine president as chairman of the board that will oversee the fund.

The fund would serve as another source of liquidity for development projects. It would be created using 275 billion pesos ($4.91 billion) in seed money from five agencies, including state-run pension funds. Subsequent contributions would come from other government institutions, including the BSP.

"If they say we will take the central bank's dollars...we will have less ammunition the next time there is international volatility," Medalla said.

The bill proposes that the fund may invest in various types of instruments including, cash, foreign currencies, metals, tradeable commodities, bonds, Islamic investments and listed or unlisted equities.

A lower house committee has approved the bill, and its backers are targeting to complete its third and final reading before a Christmas break on Dec. 17. The senate has yet to file a counterpart measure, which is required to pass the legislation, along with the president's approval.

Investment analyst Aaron Say told ANC news channel the bill should be "close to airtight in transparency". ($1 = 56.01 Philippine pesos)
Reporting by Neil Jerome Morales and Karen Lema; Editing by Kanupriya Kapoor

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.