Russian energy still reaching UK ports, shipping data shows



LONDON, March 4 (Reuters) - Energy supplies originating from Russia were still being delivered to Britain on Friday after some dock workers at a terminal in southeast England sought to block a cargo in solidarity with Ukraine, ship-tracking data shows.

Supplies of Russian liquefied natural gas (LNG) to Europe have been disrupted this week by uncertainty over whether ships can discharge cargoes at European ports after the imposition of sanctions on Russia after its invasion of Ukraine and a ban by British ports on Russian-linked ships.

British union Unison has complained that its members working at the Isle of Grain LNG terminal did not want to accept Russian gas and called for tougher measures from the government.

On Tuesday, Britain banned from its ports all ships that are Russian owned, operated, controlled, chartered, registered or flagged. It later said, however, that Russia could still send oil and gas to Britain because the sanction was focused on the vessel, not its cargo.

Refinitiv Eikon shipping data on Friday showed that the Seacod oil tanker had docked in Liverpool after picking up an oil cargo from Primorsk in Russia while the Pearl LNG was moored at the Dragon LNG terminal in Wales.

Analysis from data intelligence firm ICIS showed that the Pearl LNG had picked up a cargo of Russian LNG via a ship-to-ship transfer with the Yamal LNG-operated vessel Christophe de Margerie in France in mid-February.

The Pearl LNG's Greece-based manager TMS Cardiff Gas and the controlling shareholder in Yamal LNG <Novatek NVTK.MM> did not immediately respond to requests for comment on Friday.

A spokesperson for the Seacod's manager, German Tanker Shipping, confirmed the vessel was discharging a Russian cargo at the Tranmere oil terminal in Liverpool.

"Because of our high dependency in Europe on Russian energy exports, these exports are excluded from the sanctions against Russia," the spokesperson said.

Two other vessels, the Fedor Likte and the Boris Vilkitsky, are now signalling their status as awaiting new orders from their owners. The first had previously been signalling for the Isle of Grain. The Boris Vilkitsky had not, but Unison said its workers had expected the vessel to dock there.

Unison head of energy Matt Lay said the workers' intervention appeared to have succeeded in turning the ships away but the British shipping sanctions would be a "hollow gesture" if the UK did not also ban Russian cargoes.

"The government must act immediately to stop Russian goods continuing to arrive in the UK under the cover of another country," he said in a statement.

Separately on Friday, the Unite union said it had informed Essar, which operates the Stanlow oil refinery in north west England, that its members will "under no circumstances" unload any Russian oil regardless of the nationality of the vessel which delivers it.
Reporting by Kate Holton and Jonathan Saul; additional reporting by James Davey; Editing by David Goodman and David Gregorio

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.