Saudi crown prince planning international trip soon - sources



By Aziz El Yaakoubi and Orhan Coskun

RIYADH, May 23 (Reuters) - Saudi Crown Prince Mohammed bin Salman is planning a trip to Turkey, Cyprus, Greece, Jordan and Egypt where he will discuss regional and international issues and ink agreements in energy and trade, four sources familiar with the plans said on Monday.

This would be the prince's first tour outside the region since the 2018 murder of prominent Saudi journalist Jamal Khashoggi and the outbreak of the COVID-19 pandemic. He visited Japan for a G20 summit in 2019.

Saudi officials are still discussing the exact dates with the countries the crown prince is visiting, the sources said. Two of them added that the trip could happen as soon as early June.

The Saudi government's media office did not respond to a Reuters' query on the planned tour.

The murder of Jamal Khashoggi at the kingdom's consulate in Istanbul had sparked a furor in the West and tainted Prince Mohammed's image as a reformist pushing to open up the Gulf Arab state, the world's top oil exporter and largest Arab economy.

But some Western leaders have since visited Riyadh, including France's president and Greece's prime minister last year as well as the president of Cyprus earlier this year.

Turkey's president visited the kingdom last month in the first high-level trip in years after intense efforts to mend ties that included dropping a Turkish trial over the killing of Khashoggi.

One of the sources, a senior Turkish official, said Prince Mohammed, the kingdom's de facto ruler, accepted President Tayyip Erdogan's invitation to visit and both sides were working to schedule it.

"Topics to be discussed are bilateral trade, regional developments, the possible (currency) swap deal and other investment and energy projects," the official said.

Prince Mohammed's last tour was of fellow Gulf Arab states last year.

His planned international trip comes at a time when Washington is working to ease tension with Riyadh. Longstanding U.S.-Saudi relations under U.S. President Joe Biden's administration have been strained over the Khashoggi murder, as well as the Yemen war and global efforts to revive the Iran nuclear deal.
Reporting by Aziz El Yaakoubi, Orhan Coskun, Michele Kambas and George Georgiopoulos and Alexander Cornwell; Editing by Hugh Lawson and Richard Chang

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.