Scholz: Xi opposing nuclear weapons in Ukraine reason enough to visit China



*

Must prepare for scenario where ties with China sour

*

Comments come day after Scholz trip to Beijing

*

Tells German CEOs to diversify away from China

By Andreas Rinke

BERLIN, Nov 5 (Reuters) - German Chancellor Olaf Scholz, who was heavily criticised for a trip to Beijing this week, said on Saturday his and Chinese President Xi Jinping's joint statement opposing the use of nuclear weapons in Ukraine had been reason enough for the visit.

Scholz's comments came a day after his visit to the world's second-biggest economy alongside German corporate CEOs, the first by a G7 leader since the COVID-19 pandemic.

"Because the Chinese government, the president and I were able to declare that no nuclear weapons should be used in this war, that alone made the whole trip worthwhile," Scholz said during an event of his Social Democratic party.

Xi, who secured a third leadership term two weeks ago, agreed that both leaders "jointly oppose the use or threat of use of nuclear weapons" over Ukraine, but refrained from criticising Russia or calling on Moscow to withdraw its troops.

Scholz, who has been criticised for seeming to continue a strategy that exposes Germany's economy excessively to China, its most important trading partner, said diversifying was key to limit possible repercussions should the relationship sour.

"We have a clear plan, and we are following it through. And that means diversifying for all the countries we trade with, especially, of course, a country that is so big and has such a large share of the world economy," Scholz said.

"We will continue economic exchange with China ... But it's also clear, we're going to position ourselves to be able to deal with a situation at any time where there are difficulties - whether it's 10 years from now or 30 years."

SCHOLZ TO GERMAN CEOS: 'DIVERSIFY NOW'

During his trip Scholz told business leaders, including the CEOs of Deutsche Bank DBKGn.DE , Volkswagen VOWG_p.DE , BASF BASFn.DE , Siemens SIEGn.DE , BMW BMWG.DE , Merck MRCG.DE and BioNTech 22UAy.DE , to not put diversification on the backburner, a delegation source said.

At the closed-door meeting, he said it would take around 10-15 years to completely de-risk.

A separate government source said the impression was that the message had sunk in and that companies were diversifying while developing China ties.

This is particularly key for Germany's carmakers active in China, the world's top market, including Volkswagen, which has repeatedly been slammed for its plant in the Xinjiang region given reports of human rights violations there.

Battery materials, which are needed for packs that power electric vehicles, are also in focus. German automakers depend on China for lithium, nickel and cobalt, while Europe has launched programmes to build its own supply but is not there yet.

Germany's business relationship with China has come under closer scrutiny since February when Russia invaded Ukraine, which led to the end of a decade-long energy relationship with Moscow and caused numerous companies to ditch their local businesses.

This has fuelled concerns over the potential consequences for Germany's economy should China invade Taiwan.

"Start now, don't put it on the back burner. Do it now," Scholz said at a party event in comments which appeared directed at business leaders regarding diversification.
Reporting by Andreas Rinke; Additional reporting by Christoph Steitz; editing by Jason Neely

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.