'Smells like death': Peru oil spill clear-up drags on as fishermen count cost



LIMA, Jan 21 (Reuters) - Spanish energy firm Repsol REP.MC said on Friday a clear-up operation for a major oil spill on the coast near Peru's capital Lima would take until the end of February, in an environmental incident declared a 'catastrophe' by the government.

Dead seals, fish and birds have washed up on the shore covered in oil, while fishing activities in the area have been suspended, the government has said. Repsol said it had enlisted fishermen to help clear-up the oil.

"I used to collect crustaceans, but now, when I walk to the shore, they are dead," fisherman Walter de la Cruz told Reuters. "Fishermen used to go sell the seafood that we collect. But now everything smells like death."

The Pacific Ocean off Peru is a significant source of marine life and seafood for Peruvians, who cherish dishes such as ceviche.

The government has said Repsol spilled some 6,000 barrels of oil into the ocean last week near its La Pampilla refinery, which the company has blamed on unusual waves triggered by a volcanic eruption in Tonga.

The company has declined to state the magnitude of the spill, saying its still evaluating the impact.

Repsol added in a statement to Peru's securities regulator SMV that oil refining operations are continuing normally and that it does not expect an official investigation to "significantly affect" the subsidiary's business position.

"This incident has not affected the continuity of our operations, or our capacity to supply the market," Repsol said in a statement. "The event has not had a significant impact on the productive activities of the refinery."

Peru's environmental agency OEFA said on Thursday that about 1.7 million square meters (420.08 acres) of soil and 1.2 million square meters of ocean had been affected by the spill.

Leftist Peruvian President Pedro Castillo described it as the biggest "ecological disaster" to affect the Andean nation in recent years.

Repsol added it had deployed about 840 people to help with cleaning tasks. Repsol's La Pampilla accounts for 54% of Peru's refining capacity.
Reporting by Marco Aquino and Reuters TV; Editing by Daniel Wallis

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.