Swiss gear up for hard times with bulked up food reserves



By John Revill

ZURICH, June 30 (Reuters) - Switzerland wants to expand its emergency food reserves to make sure the neutral country is not hit by shortages of coffee, grain and sugar caused by over-extended supply chains, climate change and conflicts like Ukraine.

A growing population and changes in food production have made the government consider raising stockpiles to six months worth of consumption, from three to four months at present.

That would mean steep increases in, for example, the 160,000 tonnes of grain stored in silos dotted around the country, increasing official reserves to levels last seen in the 1980s.

It would also build more silos to hold more animal feed, wheat and rice under state contracts with nearly 100 food manufacturers.

"We decided in the last two years we needed to increase our reserves in Switzerland," said Peter Lehmann, chief of compulsory stocks at the Federal Office for National Economic Supply.

"We started the project before the Ukraine war, but that has underlined how important it is to have a reserve. The world is more fragile," he told Reuters in Bern.

The emergency stores programme, which dates back to the period between World Wars One and Two, had reduced stock levels in the 1990s when Cold War ended.

CLIMATE CHANGE

Switzerland, which imports around 40% of its food, also has emergency stocks of fuel, although there are no plans at present to increase fuel reserves which stand a 4.5 months for petrol and diesel.

Climate change could also make it more difficult to obtain the correct food products in future, Lehmann said.

"If the supply chain collapsed, or there was harvest failure because of bad weather or drought, that could have political consequences," Lehmann said.

"It doesn't take much for a bottleneck to happen. Even without Ukraine, the logistic chains have become longer and more vulnerable."

If the government decides, with deliberations and votes scheduled for next year, new silos will be built over the next decade.

The stores, which belong to companies, are not just about maintaining self-sufficiency in times of dire need, but to ensure food production during "ordinary" shortages.

There are no plans to release food stocks to lower inflation, which in May hit its highest level in 14 years.

"From time to time we get pressure to release stocks, but as long as things can be produced, we don't release," Lehmann said. "Price is irrelevant."
Reporting by John Revill; Editing by Alex Richardson

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.