UK economy stumbles as consumers, firms brace for downturn



* UK retail sales fall 1.4% in March, far more than expected

* Consumer confidence approaches record low levels

* S&P Global business survey shows growth slowing, gloomy outlook

* Bailey says BoE walks tightrope between inflation and recession

By Andy Bruce and William Schomberg

LONDON, April 22 (Reuters) - Britain's economy is losing steam as households face a tightening cost-of-living squeeze, according to data published on Friday which showed sliding retail sales and consumer confidence approaching all-time lows.

The pound slid by more than a cent to fall below $1.29 for the first time since November 2020 after official data and surveys of consumers and businesses pointed a sharp growth slowdown, or worse, in the coming months.

A closely watched gauge of business activity from S&P Global showed growth slowed by more than expected this month as companies grappled with surging costs and became much gloomier about the outlook.

Official data showed retail sales volumes slid by 1.4% in March from February, a worse reading than any economist forecast in a Reuters poll.

Earlier on Friday, market research firm GfK said consumer confidence slumped this month to close to its lowest level since records began nearly 50 years ago.

Overall, the data underscored growing concern at the Bank of England about the opposing challenges of weakening demand and inflation at a 30-year high of 7% and likely to rise further beyond the central bank's 2% target.

Governor Andrew Bailey said on Thursday the BoE was walking a tight line between tackling inflation and avoiding recession, a challenge facing other major central banks around the world.

"Whether the UK heads into a recession is still an open question," said ING economist James Smith, who highlighted the potential for savings that many households built up during the coronavirus pandemic to continue driving growth.

"The jury's out, but we think the Bank of England is more likely to hike interest rates once or twice more, before pressing the pause button over the summer."

RETAIL SALES FALL

The S&P Global Composite Purchasing Managers' Index fell in April 57.6 from 60.9. While still comfortably above the 50 threshold for growth, economists polled by Reuters had mostly expected a smaller fall to 59.0.

Consumer-facing businesses will likely face a tough time in the months ahead, with GfK's gauge of households' confidence about their finances in the future slumping to a record low.

The Office for National Statistics said food and petrol sales fell sharply last month and it cited rising prices as possible explanations for the falls. Online retail sales also declined.

Retail sales volumes are 2.2% above their level in February 2020 but they are a long way behind where they would have been if growth had continued along its pre-pandemic trend, Keith Church, an economist from risk consultancy 4most, said.

Earlier this month, Tesco TSCO.L , Britain's biggest retailer, warned of a drop in profits as high inflation squeezes the supermarket group and its customers.



GRAPHIC-UK consumer confidence nears all-time low in April: GfK
Link



Reporting by Andy Bruce; Editing by William Schomberg and Toby
Chopra

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.