UK stocks close higher following Truss energy plan



(For a Reuters live blog on U.S., UK and European stock markets, click

or type LIVE/ in a news window)

* Truss doesn't include windfall tax to tackle energy crisis

* Owner of Britain's Primark flags lower profit next year

* Darktrace plunges after U.S suitor Thoma Bravo walks away

* FTSE 100 up 0.3% and FTSE 250 up 0.4% (Updates with market close)

By Johann M Cherian, Bansari Mayur Kamdar and Aniruddha Ghosh

Sept 8 (Reuters) - UK's main stock indexes ended higher after new Prime Minister Liz Truss announced a plan to tackle high energy costs without imposing windfall tax on oil and gas profits, but worries of aggressive rate hikes by central banks limited overall gains.

The FTSE 100 .FTSE gained 0.3% and the more domestically focused mid-FTSE 250 .FTMC climbed 0.4%.

Oil majors BP BP.L and Shell SHEL.L got a brief boost following the emergency plans but worries about slowing global economic activity and a hit to fuel demand weighed on oil prices.

Britain's new government is freezing consumer energy bills for two years and providing support to businesses from crippling energy costs, Truss unveiled in a package that could cost about 150 billion pounds ($173 billion).

"It (Truss' speech) might have had an impact more on the FTSE 250, which is more sensitive to what the UK economy is doing than the FTSE 100 but markets are more focused on central banks more than anything else," Andrea Cicione, head of strategy at TS Lombard said.

The rate-sensitive banking sector .FTNMX301010 advanced 0.9% as the prospect of higher interest rates boosted financial stocks in Europe and the United States.

The European Central Bank raised its key interest rates by an unprecedented 75 basis points and promised further hikes to tackle soaring inflation.

Among single stocks, Associated British Foods ABF.L declined 7.6% after the company flagged lower profit for next year, as its Primark fashion business struggled with rising costs and inflation.

Royal Mail RMG.L fell 2.2% after it said it was not involved in talks with a private-equity firm over a potential sale of the postal group amid a clash with its largest labour union over pay.

Darktrace DARK.L plunged 34.5% after U.S. technology investment firm Thoma Bravo said it would not make a cash offer to buy the cyber security company.
Reporting by Johann M Cherian, Bansari Mayur Kamdar and Aniruddha Ghosh in Bengaluru; Editing by Sherry Jacob-Phillips and Anil D'Silva

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.