Ukraine says Russia must withdraw from Zaporizhzhia plant for protection plan to succeed



BUCHAREST, Nov 30 (Reuters) - Russia must withdraw its heavy weapons and military personnel from the Zaporizhzhia nuclear power plant if the U.N. atomic watchdog's efforts to create a protection zone are to succeed, Ukrainian Foreign Minister Dmytro Kuleba said on Wednesday.

Rafael Grossi, the head of the International Atomic Energy Agency, has been shuttling between Russia and Ukraine for several months to secure a deal between the two parties to create a protection zone around the Russian-controlled plant to prevent a nuclear disaster.

Kuleba met Grossi in Bucharest on Tuesday on the sidelines of a NATO ministerial meeting just days after meeting a Russian delegation in Istanbul. "We both agreed that Zaporizhzhia nuclear power plant has to be protected and to achieve that Russia has to withdraw its heavy weapons and military personnel from the station," Kuleba said.

"We will be considering ways on how to achieve this goal and Rafael will be doing shuttle diplomacy between Kyiv and Moscow on this."

Russia and Ukraine have blamed each other for shelling at the plant in recent months that has damaged buildings and knocked out power lines supplying the plant that are crucial to cooling the six reactors' fuel and avoiding a nuclear meltdown.

Russian President Vladimir Putin has ordered a subsidiary of Rosatom, Russia's state-run nuclear energy agency, to seize the plant's assets and transfer its Ukrainian staff to a new Russian legal entity. Kyiv said that move amounts to theft.

A European diplomatic source said the establishment of such a protection zone had been complicated since Ukraine retook the strategic city of Kherson.

"We want to create a protective zone, but are also facing Ukraine’s legitimate desire to recover its territory including this power plant which is even more important strategically because of Ukraine’s electricity needs since the Russians have bombarded its infrastructure," the source said.

"So we don’t want to put in a system that would make Russian occupation legitimate."
Reporting by John Irish Editing by Raissa Kasolowsky

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.