UK's FTSE 100 slips as energy stocks fall on China worries



(For a Reuters live blog on U.S., UK and European stock markets, click LIVE/ or type LIVE/ in a news window)

* Focus on Ukraine-Russia peace talks

* Barclays hit by $590 mln loss on bond blunder

* Ted Baker falls after rejecting takeover proposals

* FTSE 100 down 0.1%, FTSE 250 adds 0.5% (Updates to close)

By Devik Jain

March 28 (Reuters) - London's FTSE 100 ended lower on Monday, as gains in consumer staples on the back of weaker pound were countered by weaker energy stocks as oil prices fell on China demand worries.

After rising as much as 0.75%, the blue-chip FTSE 100 .FTSE closed 0.1% lower, with oil majors BP Plc BP.L and Shell Plc SHEL.L down nearly 2.5% each.

Oil prices dropped more than $6 as fears grew over weaker fuel demand in China after financial hub Shanghai's lockdown to curb a surge in COVID-19 infections.

Shares in global companies including Unilever ULVR.L , Reckitt Benckiser RKT.L rose 1.2% and 2.9% respectively, and were among top boosts supported by weaker pound. GBP=

"Europe is probably benefiting slightly from the pullback we're seeing in energy markets... but ultimately, I don't feel like positions have massively changed from late last week, which is kind of a sit-and-wait period," said Craig Erlam, a senior analyst at OANDA.

Investors were focused on Ukraine and Russia's first face-to-face peace talks in more than two weeks on Monday, but a senior U.S. official said Russian President Vladimir Putin did not appear ready to make compromises to end the war.

Meanwhile, Bank of England Governor Andrew Bailey said swings in commodity markets after Russia's invasion of Ukraine posed a risk to financial stability and the challenges facing the world economy are bigger than after the global financial crisis.

The domestically focussed FTSE 250 midcap index .FTMC advanced 0.5%, boosted by travel and leisure stocks.

Among individual stocks, Barclays BARC.L declined 4.1% after the lender disclosed around a 450 million pound ($591.80 million) loss on mishandled bond trades and said this meant it would have to delay a share buyback.

Aero-engine maker Rolls-Royce RR.L tumbled 10.7% to the bottom of the FTSE 100 after a near 20% surge on Friday.
Reporting by Devik Jain and Amal S in Bengaluru; Editing by Subhranshu Sahu and Alex Richardson

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.