U.S. adds China's YMTC and 30 other firms to 'unverified' trade list



By Karen Freifeld and Alexandra Alper

WASHINGTON, Oct 7 (Reuters) - The United States on Friday added China's top memory chipmaker YMTC and 30 other Chinese entities to a list of companies that U.S. officials have been unable to inspect, ratcheting up tensions with Beijing and starting a 60 day-clock that could trigger much tougher penalties.

The new listings were the first of a slew of new restrictions announced on Friday on exports of technology to China aimed at blocking military advances. The crackdown included curbs on access to chipmaking tools for Chinese firms including Yantze Memory Technologies Co (YMTC), as reported by Reuters a day earlier.

U.S. senators from both parties have been calling for YMTC, China's fast-growing chip manufacturer, to be placed on a trade blacklist known as the "entity list." The company, founded in 2016, poses a "direct threat" to U.S. chip companies, according to the Biden administration.

YMTC and the Chinese embassy in Washington did not respond to requests for comment.

YMTC is under investigation by the Commerce Department over whether it violated U.S. export controls by selling chips to blacklisted Chinese telecommunications company Huawei Technologies Co Ltd. Its chips also are being evaluated by Apple Inc for inclusion in some of its iPhones in China, a major concern for U.S. lawmakers and the Biden administration.

Companies are added to the unverified list because the United States could not complete on-site visits to determine whether they can be trusted to receive sensitive technology exports from the United States. U.S. inspections of Chinese companies require the approval of China's commerce ministry.

U.S. exporters must conduct additional due diligence before sending goods to entities placed on the "unverified list," like the 31 added on Friday, and may have to apply for more licenses.

Under the Biden administration's new policy, if a government prevents U.S. officials from conducting site checks at companies placed the unverified list, Washington will start the process for adding them to the entity list after 60 days.

Entity listing YMTC would further escalate tensions with Beijing and force its U.S. suppliers to seek difficult-to-obtain licenses from the U.S. government before shipping them even the most low-tech items.

Not all the measures announced on Friday were bad news for China. The United States removed a unit of Wuxi Biologics, maker of ingredients for AstraZeneca's COVID-19 vaccine, from the unverified list. Reuters reported last summer that U.S. officials had been able to conduct an inspection at the Wuxi city site, a stepping stone to removal from the list.

A Wuxi Biologics spokeswoman said the company was pleased the Wuxi site was removed from the list, given the inspection in June. The company looks forward to scheduling an inspection of its Shanghai subsidiary, which also was placed on the unverified list in February, she added.
Reporting by Karen Freifeld; Editing by Chris Gallagher, Chris Sanders, Chizu Nomiyama, Mark Porter and Richard Chang

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.