U.S. urges G20 to press Russia to reopen sea lanes for grain delivery



WASHINGTON, July 5 (Reuters) - Food and energy security will figure prominently in a meeting of G20 foreign minister in Bali this week and the group's members should insist Russia support U.N. efforts to reopen sea lanes blocked by Moscow's war in Ukraine, a senior U.S. official said on Tuesday.

Ramin Toloui, assistant secretary of state for economic and business affairs, told reporters Secretary of State Antony Blinken would raise energy security in the main G20 ministers' session on Friday and in bilateral meetings in Bali.

"G20 countries should hold Russia accountable and insist that it support ongoing U.N. efforts to reopen the sea lanes for grain delivery," he said, referring to an initiative to try to get Ukrainian and Russian foodstuffs and fertilizer to global markets.

"Whether that happens at the level of the G20, or the level of individual G20 countries, that's an important point that Secretary Blinken will make," he said.

The top U.S. diplomat for East Asia, Daniel Kritenbrink, told the same briefing he expected a "candid" exchange on Ukraine when Blinken meets China's Foreign Minister Wang Yi on the G20 sidelines.

"This will be another opportunity ... to convey our expectations about what we would expect China to do and not to do in the context of Ukraine," he said.

Shortly before Russia's Feb. 24 invasion of Ukraine, China and Russia announced a "no limits" partnership. But U.S. officials have said they have not seen China evade U.S.-led sanctions on Moscow or provide military equipment to Russia.

China has though refused to condemn Russia's actions and has criticized the sweeping Western sanctions.

U.S. officials have warned of consequences, including sanctions, should China start offering material support for Russia's war effort.

Washington calls China its main strategic rival and its concerned it might one day attempt to take over the self-ruled democratic island of Taiwan by force, just as Russia attacked Ukraine.

Kritenbrink said it was "absolutely critical" to maintain open lines of communication with America's Chinese counterparts "to ensure that we prevent any miscalculation that could lead to inadvertently to conflict and confrontation."
Reporting by David Brunnstrom, Eric Beech and Humeyra Pamuk, Editing by Rosalba O'Brien and Grant McCool

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.