Wall Street seesaws, trading choppy near end of quarter



(For a Reuters live blog on U.S., UK and European stock markets, click

or type LIVE/ in a news window.)

* U.S. economy contracted in Q1 amid record trade deficit

* General Mills rises as sales beat on higher prices

* Bed Bath & Beyond replaces CEO, shares tumble

* Indexes up: Dow 0.59%, S&P 0.22%, Nasdaq 0.18%

By Stephen Culp

NEW YORK, June 29 (Reuters) - Wall Street wavered on Wednesday as investors limped toward the finish line of a downbeat month, a dismal quarter, and the worst first-half for the S&P 500 since President Richard Nixon's first term.

The three major U.S. stock indexes were last modestly higher, after spending much of the session wobbling between red and green.

Market leaders Apple AAPL.O , Amazon.com AMZN.O and Microsoft MSFT.O provided the upside muscle, while economically sensitive chips .SOX small caps .RUT and transports .DJT were underperforming the broader market.

With the end of the month and the second quarter a day away, the benchmark S&P 500 has set a course for its biggest first-half percentage drop since 1970.

As for the Nasdaq, it was on its way to its worst-ever first-half performance, while the Dow appeared on track for its biggest January-June percentage drop since the financial crisis.

All three indexes are bound to post their second consecutive quarterly declines. That last time that happened was in 2015.

But where do stocks go from here?

"If you look back at those periods, going forward, one-year and two-year returns were not bad," said Paul Nolte, portfolio manager at Kingsview Asset Management in Chicago. "If you are truly a long-term investor, the analogy I would make is why buy at Tiffany prices rather than Kmart prices?

"Unfortunately, investors tend to buy at Tiffany prices and tend to get scared and sell at Kmart prices," Nolte added.

Benchmark Treasury yields have risen by over 1.606 percentage points so far in 2022, their biggest first-half jump since 1984. That explains why interest rate sensitive growth stocks .IGX have plunged over 26% year-to-date.

Federal Reserve officials in recent days have reiterated their determination to rein in inflation, setting expectations for their second consecutive 75 basis point interest rate hike in July, while expressing confidence that monetary tightening will not tip the economy into recession.

In economic news, Commerce Department data showed GDP contracted slightly more than previously stated in the first three months of the year, with consumer spending, which accounts for about 70% of the economy, contributing substantially less than originally reported.

This follows Tuesday's dire consumer confidence report, which showed consumer expectations sinking to their lowest level since March 2013.

The Dow Jones Industrial Average .DJI rose 183.54 points, or 0.59%, to 31,130.53, the S&P 500 .SPX gained 8.59 points, or 0.22%, to 3,830.14 and the Nasdaq Composite .IXIC added 20.57 points, or 0.18%, to 11,202.11.

Among the 11 major sectors of the S&P 500, energy stocks .SPNY were suffering the largest percentage drop, while healthcare .SPXHC led the gainers.

Second-quarter reporting season remains several weeks away, and 130 of the companies in the S&P 500 have pre-announced. Of those, 45 have been positive and 77 have been negative, resulting in a negative/positive ratio of 1.7 stronger than the first quarter but weaker than a year ago, according to Refinitiv data.

Packaged food company General Mills Inc GIS.N jumped 6.1% after its sales beat estimates.

Bed Bath & Beyond Inc BBBY.O tumbled 22.2% following the retailer's announcement that it had replaced chief executive officer Mark Tritton, hoping to reverse a slump.

Declining issues outnumbered advancing ones on the NYSE by a 2.11-to-1 ratio; on Nasdaq, a 1.91-to-1 ratio favored decliners.

The S&P 500 posted 1 new 52-week highs and 36 new lows; the Nasdaq Composite recorded 9 new highs and 259 new lows.
Reporting by Stephen Culp; additional reporting by Amruta Khandekar and Shreyashi Sanyal in Bangalore; Editing by David Gregorio

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.