What you need to know about the coronavirus right now



Jan 25 (Reuters) - Here's what you need to know about the coronavirus right now:

Pfizer and BioNTech launch trial of Omicron-targeted vaccine

Pfizer and BioNTech said on Tuesday they started a clinical trial to test a new version of their vaccine specifically designed to target the COVID-19 Omicron variant, which has eluded some of the protection provided by the original two-dose vaccine regimen.

The companies plan to test the immune response generated by the Omicron-based vaccine both as a three-shot regimen in unvaccinated people and as a booster shot for people who already received two doses of their original vaccine.

South Korea's daily infections top 8,000

South Korea's daily new coronavirus infections topped 8,000 for the first time on Tuesday, as the Omicron variant spreads rapidly, despite the extension of tough social distancing rules.

The figure of 8,571 on Monday exceeded the previous peak of 7,848 in December, the Korea Disease Control and Prevention Agency said, as Omicron became dominant in the country last week, though it is less deadly than previous variants.

Japan doubles areas under COVID curbs

Japan expanded regions subject to tighter coronavirus curbs to cover 70% of the country on Tuesday, as the government tried to counter a record wave of COVID-19 cases caused by the Omicron variant.

The measures, already in force in 16 prefectures, will take effect in a further 18 including the western prefectures of Kyoto and Osaka and remain in place until the middle of next month.

'Solemn' Hong Kong leader ditches mask

Hong Kong leader Carrie Lam on Tuesday defended herself against criticism for not wearing a mask at news conferences, saying it was so people could see how "solemn" she was when talking about the coronavirus.

The Chinese-ruled city reported 124 new infections on Tuesday, in stark contrast with many other places reporting tens or hundreds of thousands. Of the 500-plus people in hospital with COVID-19, none was experiencing severe symptoms.

Australia marks two years since first COVID case

Australia on Tuesday recorded one of its highest number of deaths in a day from COVID-19 as an outbreak of the Omicron variant tore through the country which marked two years since its first infection of the coronavirus.

Though Australia's states and territories are refraining from a return to the lockdowns which have defined the country's pandemic response, the most populous state, New South Wales, extended a mask mandate by a month, an example of the continuous disruption brought by the virus.

About two dozen cases of COVID-19 have been recorded among the crew of an Australian warship expected to arrive in coronavirus-free Tonga on Wednesday to deliver humanitarian aid, Australian authorities said on Tuesday.

New York judge strikes down state mask mandate

A New York judge struck down the state's mask mandate on Monday, one week before it was due to expire, ruling the governor overstepped her authority in imposing a rule that needed to have been passed by the state legislature.

The requirements in New York state, home to around 20 million people, include wearing masks in schools, on public transit and other public indoor spaces.

(Compiled by Linda Noakes)

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.