When bad data is just that



A look at the day ahead in markets from Julien Ponthus.

Much of the market rebound from the lows hit on June 17 was credited to data being arguably bad enough to encourage central banks to go easy on their aggressive policy tightening plans yet good enough to suggest a recession could be avoided.

But dire U.S. consumer confidence data on Tuesday seems to have tipped the balance towards economic contraction just as Federal Reserve policymakers have reiterated their promise to swiftly raise interest rates.

The prospect of such a toxic combination triggered a broad Wall Street sell-off, hitting Asian stocks and wiping out any remaining optimism left over from China easing quarantine rules for international travellers.

European stock futures are firmly in the red and for the old continent, the gloom on America's Main Street is only too familiar: French and German consumer confidence dropped sharply in June on the back of surging energy and food prices.

Anecdotal evidence of hardship is widespread: the boss of British supermarket group Sainsbury's SBRY.L told Reuters that cash-strapped Britons were "watching every penny and every pound" and buying more cheap frozen food to cope with "unprecedented" soaring living costs.

And it's not only consumers that are forced to adjust.

Worsening financing markets have forced CEOs to reconsider planned deals, such as Reckitt Benckiser Group's RKT.L sale of its infant nutrition unit.

Investment banks are indeed becoming reluctant to underwriting large chunks of financing which sets M&A for an arid season.

As for the immediate future, traders will probably be inclined to avoid taking strong directional bets before a star-studded central bank panel at the ECB's forum in Portugal.

Inflation data in Germany will also be a big factor.

Key developments that should provide more direction to markets on Wednesday -Fashion retailer H&M's second-quarter profit beats expectations

-German manufacturers see materials shortages extending into 2023 -Dutch June manufacturing confidence down to +8.1 points

-Japan May retail sales rise faster than expected as COVID curbs ease -Thai factory output unexpectedly drops in May, seen steady in June

-Australia retail sales beat forecasts in May, higher prices a factor -Spain flash June CPI.



Consumer confidence Link



Reporting by Julien Ponthus

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie besonders nutzerfreundlich zu gestalten. Mehr darüber und Ihre Einstellmöglichkeiten finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.