XM bietet keine Dienstleistungen für Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika an.

Britain yet to make the case for a digital pound, lawmakers say



<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><head><title>UPDATE 1-Britain yet to make the case for a digital pound, lawmakers say</title></head><body>

Adds joint reponse from Treasury and Bank of England in last two paragraphs

By Huw Jones

LONDON, Dec 2 (Reuters) -A digital pound should not be available in large sums initially to avoid the risk of bank runs, British lawmakers said in a report on Saturday that also highlighted the need to safeguard cash and user privacy.

The Bank of England and finance ministry have said an electronic form of the pound is likely in the second half of the decade, as 130 countries consider similar moves to keep abreast of technological advances in payments.

But lawmakers on the Treasury Select Committee said in their report that while a digital pound might bring benefits in terms of boosting innovation, the BoE and Treasury should keep an open mind on whether it is actually needed, given the costs involved.

"It must be clearly evidenced that a retail digital pound will provide benefits to the UK economy without increasing risks or leading to unmanageable costs before any decision is taken to introduce it into our financial system," committee chair Harriett Baldwin said.

People and businesses could use a digital pound to make payments, with the BoE suggesting a limit of up to 20,000 pounds for digital wallets provided by banks, far higher than the 3,000 euros discussed by the European Central Bank for a digital euro.

The committee's "The digital pound: still a solution in search of a problem?" report said there should be a smaller limit initially to mitigate a bank run triggered by a switch in large amounts of deposits into digital wallets in times of market turmoil - and risk bumping up the cost of loans.

The prospect of a digital pound, now in the design phase, has raised concerns that it would allow authorities to spy on how people spend and that it could spell the end of cash.

"We recommend that any primary legislation used to introduce a digital pound does not allow the Government or Bank of England to use the data from a digital pound for any purposes beyond those already permitted for law enforcement," the report said.

The BoE has said interest should not be payable on digital pound deposits, but the committee said this position should be reviewed.

The Treasury and the BoE said in a joint statement that they would formally respond to the committee's report in due course and would set out the next steps in a consultation paper.

"We have always been clear a digital pound would only ever be introduced alongside cash, and that protecting individual privacy is paramount in any design," they said.



Reporting by Huw Jones;
Editing by Alison Williams and Gareth Jones

</body></html>

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.