XM bietet keine Dienstleistungen für Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika an.

Warren Buffett mourns passing of Berkshire 'architect' Charlie Munger



<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><head><title>Warren Buffett mourns passing of Berkshire 'architect' Charlie Munger</title></head><body>

By Jonathan Stempel

Feb 24 (Reuters) -Warren Buffett left no doubt: He misses Charlie Munger, and so will Berkshire Hathaway's BRKa.N shareholders.

Buffett on Saturday devoted a special section of his annual shareholder letter to Munger, who died in November at age 99.

The 93-year-old Buffett called his long-time business partner a key driver behind what has become his more than $900 billion, Omaha, Nebraska-based conglomerate.

"Charlie was the 'architect' of the present Berkshire, and I acted as the 'general contractor' to carry out the day-by-day construction of his vision," Buffett wrote.

Jim Shanahan, an Edward Jones analyst who covers Berkshire, called that a "profound compliment" from arguably the world's most revered investor.

"Buffett gave Charlie Munger a lot of credit for Berkshire's success and his personal success," he said. "Without his wisdom and guidance, Buffett wouldn't have been as successful as he has been."

Munger's death deprived Buffett of his closest confidante of more than 60 years, the last 45 as a Berkshire vice chairman.

The two grew up at the same time in Omaha, though Buffett did not meet Munger until 1959.

Under their leadership, Berkshire became the owner of dozens of businesses such as Geico insurance and the BNSF railroad and holder of more than $350 billion in stocks led by Apple AAPL.O.

Munger was known for his common-sense, witty and occasionally acerbic maxims.

"Envy is a really stupid sin," he said in 2003, "because it's the only one you could never possibly have any fun at."

But he also became known as the person who changed Buffett's attitude toward investing.

Buffett credited Munger with convincing him to buy "wonderful companies at fair prices instead of fair companies at wonderful prices" -- the latter of which Buffett has referred to as "cigar butts" because their businesses might still contain puffs of smoke.

Calling him Berkshire's "architect" alluded to Munger's passion for architecture, including designing buildings.

Buffett also recalled Munger's relative modesty, saying Munger was okay with letting him "take the bows and receive the accolades" while serving more as an older brother or loving father.

One place Munger shared the stage was at Berkshire's annual meeting, where he and Buffett would sit before tens of thousands of shareholders -- and millions more online -- fielding shareholder questions and often finishing each other's thoughts.

Munger's death means Buffett will likely share the stage at this year's May 4 annual meeting only with Vice Chairman Greg Abel, who is slated to eventually become chief executive, and Vice Chairman Ajit Jain.

James Armstrong, who leads Henry H Armstrong Associates in Pittsburgh and has owned Berkshire stock for more than 35 years, said Buffett's letter was an apt epitaph for Munger and what he meant to Berkshire.

"Charlie's impact was huge," he said. "It may not have been understood by the public, but it is now."



Reporting by Jonathan Stempel in New York; Editing by Ira Iosebashvili and Cynthia Osterman

</body></html>

Rechtlicher Hinweis: Die Unternehmen der XM Group bieten Dienstleistungen ausschließlich zur Ausführung an sowie Zugang zu unserer Online-Handelsplattform. Durch diese können Personen die verfügbaren Inhalte auf oder über die Internetseite betrachten und/oder nutzen. Eine Änderung oder Erweiterung dieser Regelung ist nicht vorgesehen und findet nicht statt. Der Zugang wird stets geregelt durch folgende Vorschriften: (i) Allgemeine Geschäftsbedingungen; (ii) Risikowarnungen und (iii) Vollständiger rechtlicher Hinweis. Die bereitgestellten Inhalte sind somit lediglich als allgemeine Informationen zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf unserer Online-Handelsplattform keine Aufforderung und kein Angebot zum Abschluss von Transaktionen auf den Finanzmärkten darstellen. Der Handel auf Finanzmärkten birgt ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital.

Sämtliche Materialien, die auf unserer Online-Handelsplattform veröffentlicht sind, dienen ausschließlich dem Zweck der Weiterbildung und Information. Die Materialien beinhalten keine Beratung und Empfehlung im Hinblick auf Finanzen, Anlagesteuer oder Handel und sollten nicht als eine dahingehende Beratung und Empfehlung aufgefasst werden. Zudem enthalten die Materialien keine Aufzeichnungen unserer Handelspreise sowie kein Angebot und keine Aufforderung für jegliche Transaktionen mit Finanzinstrumenten oder unverlangte Werbemaßnahmen für Sie zum Thema Finanzen. Die Materialien sollten auch nicht dahingehend aufgefasst werden.

Alle Inhalte von Dritten und die von XM bereitgestellten Inhalte sowie die auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellten Meinungen, Nachrichten, Forschungsergebnisse, Analysen, Kurse, sonstigen Informationen oder Links zu Seiten von Dritten werden ohne Gewähr bereitgestellt. Sie sind als allgemeine Kommentare zum Marktgeschehen zu verstehen und stellen keine Anlageberatung dar. Soweit ein Inhalt als Anlageforschung aufgefasst wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass der Inhalt nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Anlageforschung erstellt wurde. Somit ist der Inhalt als Werbemitteilung unter Beachtung der geltenden Gesetze und Vorschriften anzusehen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unseren Hinweis auf die nicht unabhängige Anlageforschung und die Risikowarnung im Hinblick auf die vorstehenden Informationen gelesen und zur Kenntnis genommen haben, die Sie hier finden.

Risikowarnung: Es bestehen Risiken für Ihr eingesetztes Kapital. Gehebelte Produkte sind nicht für alle Anleger geeignet. Bitte beachten Sie unseren Risikohinweis.